Polizeibericht 10. Dezember 2015

Veröffentlicht am 10. Dezember 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Sichtschutzplane beschädigt

KEMMERN. Mehrere Brandlöcher verursachten Unbekannte in den vergangenen Wochen an der Sichtschutzplane des Tennisplatzes in der Breitengüßbacher Straße. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Fußballfan bei Diebstahl überführt

ATTELSDORF. Auf den Weg zum Europa-League Spiel in Dortmund machten sich am Mittwochfrüh Fans der Gastmannschaft aus Thessaloniki. Diese legten bei ihrer Busreise einen Stopp an der Tankstelle in Attelsdorf ein. Hierbei ließ ein 21-Jähriger aus der Reisegruppe im Tankstellenshop Alkohol und Nahrungsmittel im Wert von ca. 20 Euro mitgehen. Der Ladendieb wurde beobachtet und konnte bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung erhoben; anschließend konnte der junge Mann seine Fahrt fortsetzen.

Gegenverkehr nicht beachtet

HIRSCHAID. Von Seigendorf kommend wollte Mittwochfrüh eine 36-Jährige mit ihrem Chrysler nach links auf die Autobahnauffahrt in Richtung Bamberg abbiegen. Dabei übersah sie jedoch einen entgegenkommenden Mercedes eines 57-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Mercedesfahrer leicht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro.

Gartenmauer war im Weg

SEIGENDORF. Vermutlich beim Rangieren fuhr am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer gegen eine Gartenmauer in der Kollerstraße. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.