Polizeibericht 10. Januar 2017

Veröffentlicht am 10. Januar 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



63-Jähriger stirbt am Steuer seines Wagens

HALLSTADT. Vermutlich ein medizinischer Notfall dürfte am Dienstagvormittag für einen Verkehrsunfall in der Bamberger Straße ursächlich gewesen sein, bei dem ein 63-jähriger Autofahrer starb. Kurz nach 9 Uhr war der 63-Jährige mit seinem Opel auf der Bamberger Straße in Hallstadt unterwegs und geriet plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, bevor sein Wagen gegen eine Hauswand stieß und zum Stehen kam. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dürfte der Mann nicht an den Verletzungen des Unfalls gestorben sein. Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land prüfen nun, ob gesundheitliche Probleme des 63-Jährigen zu dem Verkehrsunfall führten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Rathaustüre beschädigt

HALLSTADT. Zwischen Freitag- und Sonntagnachmittag beschädigten Unbekannte die neue automatische Eingangstüre des Rathauses. Der dabei entstandene Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

Glasscheibe eingeworfen

ALTENDORF. Die Glasscheibe einer Hauseingangstüre in der Germanenstraße warfen in der Nacht zum Montag drei junge Männer ein. Der 63-jährige Bewohner beobachtete, wie gegen 2 Uhr ein silberfarbenes Auto, von dem das Kennzeichen abgelesen werden konnte, in den Hof des landwirtschaftlichen Anwesens fuhr. Als der 63-Jährige nach dem Rechten schauen wollte, wurde er von dem Trio noch mit Schnee beworfen. Anschließend flüchteten die Unbekannten. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Eingangstüre der Schule beschmiert

PÖDELDORF. Schaden von ca. 800 Euro richteten Unbekannte an der Holzeingangstüre der Förderschule in der Kunigundenruhstraße an. Am Montagmorgen wurde festgestellt, dass die Türe mit Edding-Stift beschmiert wurde. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Aufgefahren und geflüchtet

HIRSCHAID. Auf dem Parkplatz des Netto/Müller-Marktes in der Bamberger Straße kam es am Montagmorgen zu einer Unfallflucht. Gegen 8.30 Uhr fuhr eine Mazda-Fahrerin rückwärts aus einer Parklücke und übersah dabei einen Pkw, Seat. Obwohl die Fahrerin noch hupte, fuhr die Mazda-Fahrerin auf den vorderen rechten Kotflügel des Pkw, Seat, auf. Dies kümmerte die Unfallverursacherin jedoch nicht. Ohne auszusteigen und sich um den angerichteten Schaden (ca. 1.000 Euro)  zu kümmern, fuhr die Frau einfach davon. Die 40-jährige Unfallverursacherin muss sich nun wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten, denn aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte die Mazda-Fahrerin schnell ermittelt werden. An ihrem Pkw wurde bei der Überprüfung durch die Polizeibeamten ein Heckschaden festgestellt, der zum Unfall passte.

Mit Alkohol am Steuer

LICHTENEICHE. In eine Verkehrskontrolle geriet am Montagabend, kurz nach 20.30 Uhr, ein 66-jähriger Autofahrer in der Gundelsheimer Straße/Kapellenstraße. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass sich der Mann unter Alkoholeinfluss hinter das Steuer seines Audis setzte. Ein durchgeführter Alcotest erbrachte 0,92 Promille. Der „Alkoholsünder“ muss nun mit einem Fahrverbot sowie einem Bußgeld rechnen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.