Polizeibericht 11./12. März 2017

Veröffentlicht am 12. März 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Verursacher entfernte sich unerkannt

A 73/Zapfendorf. Am 10.03. gegen 15.00 Uhr wurde ein 53-jähriger Sattelschlepperfahrer nach der Durchfahrung der ICE-Baustelle auf der A73 Richtung Norden bei Breitengüßbach knapp von einem schwarzen BMW/5er -Kombi überholt und anschließend von diesem so stark ausgebremst, dass der Lkw-Fahrer ein Auffahren nur noch durch das Ausweichen auf die Überholspur verhindern konnte. Dort rammte er jedoch eine 26-jährige Pkw-Fahrerin, die ihrerseits wieder in die Mittelschutzplanke auswich und diese streifte. Der Lkw-Fahrer und die Pkw-Fahrerin blieben zwar unverletzt, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden von über 10.000 €. Der Unfallverursachende BMW fuhr anschließend unerkannt davon. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der VPI Bamberg unter der Telefonnummer: 0951/9129510 zu melden.

Radfahrer gestürzt

HALLSTADT. In der Emil-Kemmer-Straße stürzte am Freitagabend ein 45-jähriger Mann alleinbeteiligt mit dem Rad.  Der Radfahrer wurde auf der Straße liegend von einem Zeugen vorgefunden. Der Radfahrer trug keinen Helm und hatte sich eine Kopfplatzwunde zugezogen und musste zur Überwachung über Nacht ins Krankenhaus. Eine Fremdbeteiligung kann ausgeschlossen werden.

Faust traf Gesicht

HALLSTADT. In einer Diskothek in der Michelinstraße kamen Samstagmorgen ein 19-jähriger und ein 22-jähriger in Streit. Hierbei wurde der 19-jährige tätlich und schlug mit der Faust ins Gesicht seines Kontrahenten. Der 22-jährige erlitt eine blutige Nase und einen abgebrochenen Schneidezahn.  Bei der Anzeigenaufnahme wurde auch festgestellt, dass beide   stark alkoholisiert waren. Gegen den Schläger wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

HALLSTADT. Im Zeitraum Freitag 17:00 Uhr bis Samstag 11:00 Uhr wurde der am Vesperbild 8 a geparkte Mercedes Viano, schwarz, hinten links beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000,– Euro. Der Verursacher oder Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Kennzeichen entwendet

BAUNACH. Im Laufe des Samstags wurde an dem in der Überkumstraße 22 geparkten Pkw Citroen Berlingo das vordere Kennzeichen entwendet. Wer diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Schlägerei bei der Plattenparty

BREITENGÜßBACH. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 03:00 Uhr, kam es in der Gemeindeturnhalle zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen. Dabei wurde ein 18jähriger verletzt. Augenscheinlich erlitt er eine Fraktur seiner Nase. Zum Tathergang und zum Täter sind weitere Ermittlungen erforderlich. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Reifen aufgeschlitzt

LICHTENEICHE. Bereits Mitte Oktober letzten Jahres wurden an dem in der Schlesienstraße vor dem Anwesen Hausnummer 68 ordnungsgemäß abgestellten Quad beide Vorderreifen beschädigt. In der vergangenen Woche, zwischen Montag und Freitag, wurde nun an gleicher Örtlichkeit ein Hinterreifen zerstört. Die Reifen wurden regelrecht aufgeschlitzt. Es scheint sich dabei um denselben Täter zu handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 Mit Ford Unfall verursacht

HIRSCHAID.  Die 54jährige Fahrerin eines Ford Fiesta wollte aus der Schultheisenbrandstraße nach links in die Nürnberger Straße einfahren. Hierbei übersah sie den aus der Hirschaider Innenstadt kommenden Fahrer eines Opel Corsa. Es kam zum Zusammenstoß mit einem geschätzten Sachschaden in Höhe von 5.000,– Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Ladendieb von Polizeibeamten beobachtet

TROSDORF. Ein sich in der Freizeit befindlicher Polizeibeamter aus Bayreuth beobachtete in einem Schuhgeschäft einen georgischen Asylbewerber, wie dieser mehrere Gegenstände entwendete. Der Beamte verfolgte daraufhin den Dieb und konnte ihn vor dem Laden ansprechen und zurück ins Geschäft bringen, wo Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land die Straftat aufnahmen.

Trotz Alkoholisierung mit dem Auto gefahren

RECKENDORF. Auf der B 279 wurde der 56jährige Fahrer eines Opel Astra einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land stellten dabei Alkoholgeruch fest. Durch einen Atemalkoholtest bestätigte sich der Verdacht der Beamten. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit gegen das Straßenverkehrsgesetz eingeleitet, da der Wert mehr als 0,5 Promille Alkohol ergab. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

NAISA. Am späten Samstagabend wurde der 54jährige Fahrer eines weißen VW-Transporters einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch hier wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemtest bestätigte den Verdacht. Der Verkehrsteilnehmer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit gegen das Straßenverkehrsgesetz eingeleitet. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt, um die Weiterfahrt zu verhindern.

Tür- und Fensterrahmen zerkratzt

ALTENDORF. Von Donnerstag auf Freitag wurden im Mühlbachweg an einem Haus mehrere Fenster und Türen  durch einen bislang unbekannten Täter mit tiefen Kratzern beschädigt. Es entstand dabei ein Sachschaden von 5.000,- EUR. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 Werbetafel besprüht

TROSDORF. In der Industriestraße  wurde  von Donnerstag auf Freitag eine Werbetafel mit schwarzer Sprühfarbe besprüht.  Die Werbeaufschrift ist nicht mehr lesbar und es entstand ein Schaden von 50,- EUR. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Roller missachtete die Vorfahrt

ALTENDORF.  Freitagnachmittag fuhr ein 58-jähriger Rollerfahrer in der Jurastraße von seinem Grundstück auf die Fahrbahn und übersah eine vorrangberechtigte 47-jährige Pkw-Fahrerin. Der Rollerfahrer zog sich durch den  Sturz schwere Verletzungen zu und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Am Roller entstand ein Schaden von ca. 1.000,- EUR und am Pkw ein Schaden von ca. 1.500,- EUR.

 Fahrzeugteile von Traktoren entwendet

RECKENDORF. In der Zeit vom 04.03.17 bis 10.03.17 wurden aus einer Feldscheune, Nähe Mühlgasse, von zwei abgestellten Traktoren verschiedene Fahrzeugteile abmontiert und entwendet. Der oder die Täter gelangten von der Rückseite in die Feldscheune. Wer hat verdächtige Personen festgestellt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.: 0951/9129-310 entgegen.

Offenes Feuer auf dem Balkon löste einen Feuerwehreinsatz aus

EBRACH.  In der Asylunterkunft in der Würzburger Straße schürte ein 25-jähriger Mann auf einem überdachten Balkon ein offenes Feuer. Von der Feuerstelle fielen brennende Holzstücke hinunter, weshalb eine Brandgefahr verursacht wurde. Gegen den Verantwortlichen wird nun wegen einer  Ordnungswidrigkeit ermittelt.

Mit über 1 Promille auf dem Mofa

Bamberger Straße, Strullendorf, Lkr. Bamberg „Früh übt sich“ im negativen Sinn bewies am Freitagabend ein 16 jähriger Mofafahrer aus Strullendorf, als er in seiner Heimatgemeinde mit seinem Gefährt kontrolliert wurde. Da die Beamten der Verkehrspolizei deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen, folgte ein Alkotest, der einen Wert von über 1 Promille ergab. Nach einer Blutentnahme wurde er an die wenig begeisterte Mutter übergeben. Neben einem saftigen Bußgeld und einem Fahrverbot wird auch die Führerscheinstelle seinen zukünftigen Antrag auf eine Fahrerlaubnis eingehender überprüfen.

Würgauer Berg im Visier der Bamberger Polizei

B 22, Würgauer Berg, Scheßlitz, Lkr. Bamberg Nachdem die Motorradsaison 2017 wieder begonnen hat, ist auch die Bamberger Polizei vermehrt insbesondere am Würgauer Berg im Bereich Scheßlitz präsent. Bei einer Kontrolle am Samstagnachmittag wurden bei einem 17 jährigen Kleinkraftradfahrer aus Buttenheim unzulässige Bremshebel festgestellt, weshalb seine Spritztour nun mit einem Bußgeld „belohnt“ wird.

Kontrollaktion der Bamberger Autobahnpolizei

A 70, Parkplatz Paradiestal, Stadelhofen, Lkr. Bamberg Mit mehreren Beamten kontrollierte am Samstagnachmittag die Bamberger Autobahnpolizei den Fernverkehr auf der A 70 am Parkplatz Paradiestal in beide Fahrtrichtungen, wobei mehrere Verstöße aufgedeckt wurden. Ein polnischer Fahrer eines Pkw-Gespanns musste seinen Anhänger mit einem aufgeladenen Geländewagen erst einmal abkuppeln, da die Anhängelast überschritten war. Ein geeignetes Zugfahrzeug musste schließlich aus Polen angefordert werden. Wie viele Fahrer eines Kleintransporters über 2,8 t Gesamtgewicht wusste auch ein vietnamesischer Fahrer aus der Schweiz nicht, dass er in Deutschland beim Gütertransport schriftliche Aufzeichnungen führen muss. Nach Zahlen eines Bußgelds von mehreren hundert Euros konnte er weiterfahren. Auch für ein weiteres polnisches Fahrzeuggespann mit aufgeladenem Pkw war im Paradiestal erst einmal die Fahrt zu Ende, da die Bremse des Anhängers defekt war. Ein Bußgeld und ein Ersatzfahrzeug waren auch hier notwendig. Für einen rumänischen Fahrer eines Kleintransporters endete die Fahrt gleich gänzlich, da ihm die Fahrerlaubnis durch ein Gericht in Baden-Württemberg entzogen worden war und er sich trotzdem ans Steuer setzte.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.