Polizeibericht 11./12. November 2017

Veröffentlicht am 12. November 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Rückwärts gegen Pkw

HALLSTADT. Ein 34-jähriger Pkw-Fahrer hielt am Samstagnachmittag in der Landsknechtstraße am rechten Fahrbahnrand an. Ein dahinter fahrender Pkw konnte wegen Gegenverkehrs nicht vorbeifahren. Unvermittelt fuhr der haltende Pkw daraufhin rückwärts und stieß gegen den dahinter stehenden Renault. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 1500.- €.

In Leitplanke gekracht

ZAPFENDORF. Weil ein 23-jähriger Pkw-Fahrer zu schnell in den Kreisverkehr in der Hauptstraße einfuhr, verlor er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die dortige Leitplanke. Der Pkw war dadurch nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5000.- €.

Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

PRIEGENDORF. An der Einmündung St.-Anna-Straße/Winkelgasse kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Opel und einem Audi. Der Fahrer aus der Winkelgasse übersah den vorfahrtberechtigten Opelfahrer. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt.

Auto angefahren

BREITENGÜßBACH. Ein in der Bahnhofstraße abgestellter schwarzer VW wurde im Zeitraum Donnerstagabend bis Freitagnachmittag durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren. Am VW entstand dabei ein erheblicher Sachschaden an der rechten Seite. Hinweise zu der Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

HALLSTADT. In der Nacht zum Freitag wurde ein in der Seebachmarter abgestellter BMW von einem unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr daraufhin weg, ohne seine Personalien anzugeben. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

WALSDORF. Am Freitagabend, gegen 18:15 Uhr, kam es auf der Staatsstraße zwischen Steinsdorf und Walsdorf im Begegnungsverkehr zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos. Nachdem die beiden Fahrzeuge mit ihren Außenspiegeln zusammengestoßen waren fuhr der Fahrer, welcher in Richtung Steinsdorf fuhr, einfach weiter. Hinweise auf den Unfallbeteiligten nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen. Insbesondere ist hier die Aussage eines Pkw-Fahrers vonnöten, welcher unmittelbar hinter dem Unfallbeteiligten fuhr.

POSSENFELDEN. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagmittag im Begegnungsverkehr auf der Steigerwaldstraße. An der dortigen Fahrbahnverengung kam dem Fahrer eines Kleinkraftrades ein Pkw entgegen. Dieser befuhr die Engstelle obwohl er wartepflichtig gewesen wäre. Beim Abbremsen kam der Zweiradfahrer zum Sturz. Glücklicherweise wurde er nicht verletzt. Der Fahrer des Pkw hielt kurz an und sprach mit dem Gestürzten. Die beiden Unfallbeteiligten hatten jedoch keine Personalien ausgetauscht. Der Fahrer des Pkw wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Betrunken gegen Hausmauer gefahren

MERKENDORF. Ein aufmerksamer Zeuge konnte beobachten, wie der Fahrer eines schwarzen Audi am späten Nachmittag des Freitags gegen eine Hausmauer in der Laubender Straße fuhr. Trotz des angerichteten Schadens fuhr der Unfallverursacher zunächst weiter. In einem naheliegenden Feldweg konnte der Fahrer mit seinem Auto letztendlich angetroffen werden. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten bei diesem deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Der Alkoholkonsum des Fahrers dürfte somit die Ursache für den Unfall gewesen sein. Der Fahrer musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde noch vor Ort beschlagnahmt. Auf den Fahrer kommen mehrere Strafanzeigen zu.

Nägel in Reifen

PETTSTADT. In der Straße „Kaulberg“ wurden von Mittwoch auf Donnerstag zwei Nägel in die beiden rechten Reifen eines schwarzen Fiat Punto geschlagen. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 150.- €. Hinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

Streifenwagen beschädigt

SCHLÜSSELFELD. Während eines Einsatzes am Sonntagfrüh gegen 05.00 Uhr auf der Kirchweih in der Straße „An der Reichen Ebrach“, schlug ein Unbekannter eine Delle in den Kofferraumdeckel eines Streifenwagens. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 200.- €. Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 0951/9129310 mit der PI Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

Fußgängerin angefahren

HIRSCHAID. Am Samstagmittag wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Industriestraße eine 64-jährige Fußgängerin von einem Pkw angefahren. Die Frau wurde dadurch leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.

Geparkten Pkw angefahren

SCHEßLITZ. Am Samstagnachmittag fuhr eine 20-jährige Pkw-Fahrerin in der Windischlettener Straße gegen einen geparkten Pkw. Dadurch wurde die fünfjährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5500.- €.

Auf Kirchweih geschlagen

SCHLÜSSELFELD. In den frühen Morgenstunden des Sonntags pöbelte ein 19-jähriger äthiopischer Staatsangehöriger mehrere Besucher einer Kirchweih an. Als er aufgefordert wurde deshalb das Fest zu verlassen, schlug er einen 24-Jährigen mehrmals gegen die Brust. Anschließend schlug er noch einen 27-Jährigen drei Mal ins Gesicht. Die Personen wurden dadurch leicht verletzt. Da der 19-Jährige sich anschließend noch selbst verletzte, musste er in eine Nervenklinik eingewiesen werden. Ein Alkotest bei ihm ergab einen Wert von 1,80 Promille.

Kirchweihbesucher stark alkoholisiert

SCHLÜSSELFELD. Weil ein 25-Jähriger Sonntagfrüh auf der Kirchweih immer wieder Gäste und auch die dort eingesetzten Polizeibeamten anpöbelte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Ein Alkotest bei dem Mann ergab einen Wert von 3,42 Promille. Er wurde in einem Haftraum ausgenüchtert.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.