- Nachrichten am Ort - http://nachrichtenamort.de -

Polizeibericht 11. Dezember 2015

Mopedfahrer stürzt in der Auffahrt

BREITENGÜSSBACH. In der Rechtskurve, zur Auffahrt der A73 an der Anschlussstelle Breitengüßbach-Mitte, stürzte am Donnerstagabend ein 17-jähriger Kradfahrer. Mit leichten Verletzungen wurde er vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. 

Absperrpfosten umgefahren

UNTEROBERNDORF. Vermutlich beim Rangieren beschädigte am Mittwoch, zwischen 09.00 und 10.00 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer im Bereich der ICE-Großbaustelle mehrere Absperrpfosten. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Sachschaden von ca. 150 Euro.

Fahrzeuge nach Unfall nur noch Schrott

STRULLENDORF. In der Forchheimer Straße übersah am Donnerstagabend ein 25-jähriger BMW-Fahrer beim Abbiegen einen entgegenkommenden Ford/Foccus eines 34-Jährigen. Eine 28-jährige Mitfahrerin, im Ford sowie ein Kleinkind wurden durch den Aufprall leicht verletzt und vorsorglich ins Klinikum Bamberg gebracht. An den Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt ca. 25.000 Euro.

Verursacher flüchtet

HIRSCHAID. Gegen einen VW/Passat, der auf einem Hotelparkplatz in der Nürnberger Straße abgestellt war, stieß in der Nacht zum Donnerstag ein unbekannter Autofahrer. Ohne sich um den angerichteten Reparaturschaden von ca. 2.000 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt unerkannt fort. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Nachfolgenden übersehen

A 70/STETTFELD. Donnerstagnachmittag scherte auf der A 70 in Richtung Würzburg ein 25-jähriger Renault-Fahrer zum Überholen aus, ohne auf einen bereits auf der Überholspur fahrenden Porsche-Fahrer zu achten. Trotz einer Vollbremsung konnte der 36-jährige Porsche-Fahrer, der mit einer hohen Geschwindigkeit unterwegs war, einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beim Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro.

Zeugen gesucht!

A 73/BUTTENHEIM. Mittwoch, gegen 2.30 Uhr, fuhr vermutlich an der Anschlussstelle Bamberg-Süd in Richtung Suhl eine Renault-Fahrerin falsch herum ein. Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer fiel die mit ca. 60 km/h auf dem linken Fahrstreifen fahrende 76-Jährige auf. An der Anschlussstelle Buttenheim konnte sie durch ein zufällig passierendes Fahrzeug eines Rettungsdienstes zum Anhalten bewegt werden. Zu einem Unfall war es nicht gekommen. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht nun Zeugen, die evtl. durch die Renault Megane-Fahrerin gefährdet oder behindert wurden unter Tel. 0951/9129-510.

Foto: Polizei Bayern