Polizeibericht 11. März 2016

Veröffentlicht am 11. März 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Brand eines Holzstapels

BREITENGÜßBACH. Ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro entstand am Freitag in den frühen Morgenstunden bei einem Brand von gelagertem Brennholz in der Bergstraße. Die Bamberger Kripo ermittelt und sucht Zeugen. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkt am Freitag, um 0.15 Uhr, das Feuer auf der Terrasse des Anwesens und verständigte die Bewohner. Die alarmierte Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Allerdings war bereits eine Holzverkleidung in Mitleidenschaft gezogen worden. Zeugen, die in der Nacht zum Freitag Wahrnehmungen in der Bergstraße gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Rollerfahrer übersehen

TRABELSDORF. Einen vom „Am Bürgerwäldchen“ kommenden 18-jährigen Rollerfahrer übersah am Donnerstagfrüh ein 30-jähriger VW-Golf-Fahrer, als er die Weiherer Straße ortseinwärts befuhr. Der junge Mann stürzte und wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg gebracht. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass an dem Roller noch das ungültige blaue Kennzeichen angebracht war. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

Sattelzug schneidet Kurve

SCHESSLITZ. Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro verursachte ein 56-jähriger Kraftfahrer am Donnerstagnachmittag „Am steinernen Kreuz“. Mit seiner Sattelzugmaschine  schneidet er eine Linkskurve und streift einen entgegenkommenden VW-Golf eines 30-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Rückwärts gegen BMW

STRULLENDORF. Beim Rückwärtsausparken touchierte am Donnerstagfrüh ein 60-jähriger Autofahrer das Heck eines in der Ortsstraße „Am Weinberg“ geparkten BMW. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 1.000 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Sein Kennzeichen konnte jedoch abgelesen und der Unfallflüchtige schnell ermittelt werden. An seiner Heckstoßstange  war ebenfalls ein Sachschaden von ca. 500 Euro entstanden.

Unfallflüchtiger hinterlässt Metallstange

DROSENDORF. Ein zunächst unbekannter Lastwagenfahrer beschädigte  am Donnerstagmittag einen Gartenpfosten im „Stuhlbrüderweg“. Am Unfallort konnte eine Metallstange aufgefunden werden, die schließlich nach umfangreichen Ermittlungen zu einem unfallflüchtigen 54-jährigen Kraftfahrer führte. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.