Polizeibericht 11. September 2015

Veröffentlicht am 11. September 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Pkw-Scheibe eingeschlagen und Handtasche entwendet

HALLSTADT. Am Donnerstag, gegen 15.40 Uhr, stellte eine 55-jährige Frau ihren roten Pkw, Mitsubishi/Colt in der Ortsstraße „Borstig“ zur Einmündung am Auweg ab und ging mit ihrem Hund spazieren. Als die Frau um 16.15 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, hatten unbekannte Täter die linke hintere verdunkelte Fensterscheibe eingeschlagen. Aus dem hinteren Fußraum entwendeten die Diebe die dort befindliche Handtasche der Marke Gabor samt Inhalt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 185 Euro, Sachschaden am Pkw entstand in Höhe von etwa 200 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Pkw-Fahrer gegen Baum gefahren

BREITENGÜßBACH. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr am Donnerstagvormittag auf der Kreisstraße BA 16 ein 77-jähriger Peugeot-Fahrer gegen einen Baum und musste mit leichten Verletzungen zur Juraklinik Scheßlitz transportiert werden. Ein Abschleppdienst hat den Pkw geborgen, an dem Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro entstand.

Gegen Leitplanken gefahren

BAUNACH. Durch das Ausweichen eines Tieres geriet Donnerstagnacht auf der Bundesstraße 279 ein 18-Jähriger mit seinem Pkw Opel ins Schleudern und prallte gegen die rechten Schutzplanken. Der Fahrer musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Der total beschädigte Pkw wurde vom Abschleppdienst geborgen. Sachschaden am Fahrzeug entstand in Höhe von 1.000 Euro, an den Leitplanken Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

HALLSTADT. Gegen die linke Fahrertüre und Kotflügel eines blauen Pkw Audi/A3 stieß ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Donnerstag, zwischen 16.45 und 17.05 Uhr, auf dem Ertl-Parkplatz. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Fahrrad aus Abstellraum entwendet

UNTERAURACH. Aus dem Abstellraum eines Anwesens in der Dorfstraße entwendeten Unbekannte am Mittwoch, zwischen 15 und 22 Uhr, ein versperrt abgestelltes Herrenrad. Das graue Fahrrad der Marke Senator hat einen Zeitwert von 100 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Pkw-Fahrer gegen Baum gefahren I

EBRACH. In einer Rechtskurve der Staatsstraße 2258 in Richtung Neudorf kam Donnerstagfrüh ein 86-Jähriger mit seinem Pkw VW-Golf nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr er ein Verkehrszeichen um und prallte gegen einen Baum. Mit leichten Verletzungen musste der Mann in die Steigerwaldklinik Burgebrach eingeliefert werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Der Wagen wurde abgeschleppt. Der Schaden am Verkehrsschild wird auf 500 Euro geschätzt.

Zusammenstoß mit Zweiradfahrer

MEMMELSDORF. Vor der Ampelanlage auf der Staatsstraße 2190 kam es am Mittwochmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem 32-jährigen Skoda-Fahrer und einem 48-jährigen Krad-Fahrer. Der Zweirad-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

KÖNIGSFELD. Gesamtsachschaden in Höhe von 20.000 Euro und eine schwer verletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, gegen 19 Uhr, auf der Kreisstraße BA 31 ereignete. In einer Rechtskurve geriet ein 27-Jähriger mit seinem Pkw Ford auf die Gegenfahrbahn, sodass es zu einem Streifvorgang mit einer entgegenkommenden 42-jährigen VW-Fahrerin kam. Dadurch gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und landeten jeweils auf dem Dach im Straßengraben. Alle Fahrzeuginsassen konnten sich aus den Fahrzeugen befreien. Vom Abschleppdienst mussten beide Pkw geborgen werden. Der schwer verletzte 27-Jährige kam in die Juraklinik Scheßlitz.

Gegen Fahnenmast gefahren

ATTELSDORF. Vermutlich beim Rückwärtsfahren stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Mittwoch, zwischen 18 und 23.45 Uhr, gegen den Fahnenmast auf dem Parkplatz eines Hotels. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Auto-Fahrerin ausgebremst

SCHEßLITZ. Eine 36-jährige VW-Fahrerin befuhr am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, die Staatsstraße 2210 von Scheßlitz in Richtung Stübig. Auf dieser Strecke fuhr ein nachfolgender, bislang unbekannter, BMW-Fahrer so dicht auf den Pkw VW auf, dass die Fahrerin das Kennzeichen nicht mehr ablesen konnte. Anschließend überholte der BMW-Fahrer die 36-Jährige und scherte kurz vor ihr wieder ein. Dann bremste er aus unerklärlichen Gründen bis zum Stillstand ab, woraufhin die VW-Fahrerin ebenfalls abrupt abbremsen und auf die Gegenfahrbahn ausweichen musste. Die VW-Fahrerin und ihre Beifahrerin konnten sich das Kennzeichen des BMW-Fahrers notieren. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.