Polizeibericht 12./13. September 2015

Veröffentlicht am 13. September 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Kofferraumschloss beschädigt

BREITENGÜßBACH. In der Zeit vom 10.09.2015, 19.30 Uhr, bis zum 11.09.2015, 10.00 Uhr, wurde das Kofferraumschloss eines in der Bamberger Straße abgestellten Pkw Opel mit einem unbekannten, spitzen Gegenstand unbrauchbar gemacht. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129 – 310 entgegen.

Einbrecher scheiterte an Terrassentür und Fenster

BAUNACH. In der Zeit von 7. Bis 9. September versuchte ein Unbekannter in den Kindergarten St. Oswald in der Alois-Schenk-Straße einzubrechen. Das Vorhaben misslang jedoch. Die angegangene Terrassentür sowie ein Fenster hielten dem Aufbruchsversuch stand, so dass der Täter sein Vorhaben aufgab und ohne Beute von dannen zog. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

VW Polo mit Unfallschaden

HALLSTADT. Dellen und Kratzer an der Stoßstange sowie am Kotflügel eines Pkw, VW Polo, hinterließ am Freitag, zwischen 10 und 14.30 Uhr, ein unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand, flüchtete der Schadensverursacher, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Als Unfallörtlichkeit kommt der Parkplatz des Freibades bzw. des Market Einkaufszentrums in der Michelinstraße in Frage.

Diebin im Seniorenheim

SCHESSLITZ.  Aus einem unversperrten Schrank des Altenheimes entwendete in den Mittagstunden des Freitag eine unbekannte weibliche Person die braune Geldbörse (mit mehreren hundert Euro Bargeld) eines Bewohners. Zwischen 11.15 und 11.45 Uhr konnte eine südländisch aussehende Frau beim Verlassen des Heimes beobachtet werden, die wie folgt beschrieben wird: ca. 55 – 60 Jahre alt,  kräftige Statur, dunkle lange hochgesteckte Haare, bekleidet mit schwarzem Rock und einem schwarz-weißen Oberteil. Die Frau trug eine Tuchtasche mit sich. Wer kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise auf die Täterin geben?

Kratzer in der Beifahrertüre

EBRACH. Beim Vorbeifahren an einem am Marktplatz abgestellten Pkw, VW Golf Variant, streifte vermutlich ein Fahrrad-/Mofa- oder Kleinkraftradfahrer an der Beifahrertüre entlang und richtete dabei einen Schaden von mindestens 1.000  Euro an.  Die Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag, zwischen 11 und 16.15 Uhr.

Zeugen der Unfallfluchten werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Zeugin notierte Kennzeichen

MÄHRENHÜLL. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Freitagmorgen, kurz vor 6 Uhr, eine Unfallflucht und notierte sich das Kennzeichen. Beim Einbiegen streifte ein weiß-blauer Lkw die Mauer eines Anwesens und verschob dabei die Quadersteine. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer davon. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an.

Betrunkener Radfahrer gestürzt

EBRACH. Bei der Polizei ging eine Mitteilung über einen gestürzten Radfahrer in der Würzburger Straße ein. Bis zum Eintreffen der Polizei wurde der Radfahrer bereits ins Klinikum Gerolzhofen verbracht. Der Radfahrer hatte eine Kopfplatzwunde und war erheblich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest war nicht möglich. Bei dem Radfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und es erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Einbrecher entwenden Bargeld und Fahrzeug

BAMBERG. Einbrüche und ein Fahrzeugdiebstahl im Stadtteil Kramersfeld beschäftigen derzeit die Kriminalpolizei Bamberg. In einem Anwesen nahmen die Einbrecher einen Fahrzeugschlüssel mit und entwendeten den dazugehörigen Lexus mit den amtlichen Kennzeichen BA-XP77. In allen Fällen nutzte der Unbekannte gekippte Fenster aus. Die Ermittler bitten um Hinweise und raten zur Vorsicht. In der Straße „Am Melbersee“ verschaffte sich der ungebetene Gast in der Nacht zum Samstag über ein gekipptes Fenster Zutritt zu dem Wohnanwesen. Im Erdgeschoss fand er den Fahrzeugschlüssel für einen schwarzen Lexus. Mit diesem machte sich der Einbrecher dann aus dem Staub. An dem Wagen waren die Kennzeichen BA-XP77 angebracht. Der Wagen hatte einen Zeitwert von etwa 8.000 Euro. Nur einige Meter entfernt entwendete ein ebenfalls bislang Unbekannter aus einem abgestellten Fahrzeug eine geringe Menge Bargeld. Ebenfalls über ein gekipptes Fenster gelang in der gleichen Nacht in der Ernst-Zinner-Straße ein Einbrecher in ein Wohnanwesen. Mit mehreren hundert Euro Bargeld gelang dem Unbekannten die Flucht. In der Straße „Im Kramersfeld“ scheiterte ein Einbruch im gleichen Tatzeitraum. Auch hier versuchte sich jemand an einem gekippten Fenster, um über ein Zimmer im Hochparterre einzusteigen. Letztendlich scheiterte der Plan und der Einbrecher zog unverrichteter Dinge wieder ab. Die Kriminalpolizei Bamberg hat in allen Fällen die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Die örtliche und zeitliche Nähe lassen für die Ermittler derzeit Tatzusammenhänge erkennen. Das Kommissariat für Einbruchskriminalität bittet im Zuge der Ermittlungen auch um Zeugenhinweise: Wer hat in der Nacht zum Samstag im Stadtteil Kramersfeld verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge beobachtet? Wer hat in dieser Nacht ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen? Wer kann Angaben über den Verbleib des Lexus mit den Kennzeichen BA-XP77 machen? Zeugen setzen sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung. Beherzigen Sie auch die Tipps Ihrer Oberfränkischen Polizei: Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – schließen Sie unbedingt Ihre Haustür ab! Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster! Praktizieren Sie Nachbarschaftshilfe! Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück! Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit!

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.