Polizeibericht 13./14. Dezember 2014

Veröffentlicht am 14. Dezember 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Einbrecher im Textildiscounter

BREITENGÜSSBACH. Mit einem niedrigen, vierstelligen Eurobetrag entkamen unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Freitag aus einem Textildiscounter in der Baunacher Straße. Die Bamberger Kriminalpolizei ermittelt. Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich die Täter, im Zeitraum von Donnerstag, gegen 20 Uhr, bis zum nächsten Morgen, zirka 8 Uhr, über ein gewaltsam geöffnetes Bürofenster Zutritt zu dem Geschäft. Darin durchsuchten sie die Räume und gingen den Tresor des Ladens an. Anschließend gelang den Einbrechern mit dem darin befindlichen Bargeld unerkannt die Flucht. Sie richteten zudem einen Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Euro an. Das Fachkommissariat der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise: Wer hat in der Zeit von Donnerstag, gegen 20 Uhr, bis Freitagmorgen, etwa 8 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Baunacher Straße gemacht? Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten? Zeugen setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung.

Unfallzeugen gesucht

HIRSCHAID. Ein derzeit Unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit von Donnerstagabend, 16.00 Uhr, bis Freitagvormittag, 10.00 Uhr, einen braunen VW Bus. Der Multivan war auf dem Parkplatz eins Einkaufmarktes in der Bamberger Straße abgestellt. Eine Unfallmeldung gab der Schädiger nicht ab. Der angerichtete Unfallschaden beträgt rund 1.500 Euro. Wer kann Hinweise zum Unfall geben? Meldungen zum Unfall werden bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951-9129-310 entgegen genommen.

Mit Alkohol gegen Brückengeländer

ALTENDORF. Ein 19-Jähriger krachte in am frühen Samstagmorgen mit seinem Golf gegen das Brückengeländer der Regnitzbrücke Richtung Seußling. Zu Fuß entfernte sich der Unfallfahrer und lies sein Gefährt zurück. Die Beamten hatten bei der Überprüfung schnell den Verdacht, dass der Fahrer unter Alkohol und Drogeneinwirkung stand. Die durchgeführten Tests bestätigten diesen. Eine Blutentnahme war die Folge. Nicht nur, dass sich der 19-Jährige leicht verletzte und ein Gesamtsachschaden von 10.000 entstand, musste er auch noch seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben.

Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

VIERETH. Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 26 bei Viereth waren am Freitagabend drei Fahrzeuge beteiligt. Eine 33-jährige Unterfränkin verletzte sich leicht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 13.000 Euro.

Ohne FĂĽhrerschein durch die Nacht

VIERETH. Ohne Fahrerlaubnis fuhr am Freitagnacht ein 33-jähriger Landkreisbewohner mit seinem Kraftrad durch Viereth. Den Beamten stellen bei der Kontrolle schnell fest, dass er sein Krad nicht fahren durfte. Seine Fahrerlaubnis war ihm schon vom Landratsamt entzogen. Dem Zweiradfahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

RECKENDORF. Mit einem spitzen Gegenstand wurden zwei Autos jeweils an der rechten Seite verkratzt. Die Fahrzeuge waren im Carport eines Einfamilienhauses am Eduard-Wagner-Ring abgestellt. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 1500 €, Tatzeit dürfte Freitag, der 12.12.14, gewesen sein. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bitte um Hinweise unter Tel. 0951/9129-310.

BISCHBERG. Eine bronzefarbene Grableuchte entwendete ein bislang Unbekannter in der Zeit vom Dienstag, 09.12. bis Samstag 12.12.14. Die Lampe, die auf einer Marmorplatte stand hat einen Wert von etwa 200 €. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Verkehrsunfallfluchten

SASSANFAHRT. Sachschaden in Höhe von etwa 500 € hinterließ ein bislang unbekannter Autofahrer, der einen geparkten Seat an der Tür hinten rechts anfuhr. Als mögliche Unfallorte kommen der Parkplatz an der Sparkasse, dort stand das Fahrzeug von 10.45 -10.50 Uhr, oder der Parkplatz vom Rewe-Einkaufsmarkt, dort stand das Auto von 11.00 bis 11.10 Uhr,  in Frage. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

HALLSTADT. Am Freitag gegen 16.30 Uhr, gerieten auf dem Parkplatz des Real-Einkaufsmarktes zwei Männer, eben wegen eines Parkplatzes, in Streit. Die verbale Auseinandersetzung artete schließlich in Tätlichkeiten aus, wobei beide (45 bzw. 25 Jahre alt) mit der Faust zuschlugen und blutige Nasen davontrugen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
FĂĽr den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.