Polizeibericht 13. Februar 2015

Veröffentlicht am 13. Februar 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Dieb holte sich Fahrrad

OBERHAID. Ein mit Zahlenschloss gesichertes schwarz/silbernes Herren-Trekkingrad, Marke Hercules, entwendete ein Unbekannter vor dem Sportlerheim am Samstagabend. Das Rad hatte einen Zeitwert von etwa 600 Euro. Wer kennt den neuen „Besitzer“? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Nach Ausweichmanöver im Graben gelandet

Frensdorf. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden musste eine 62-jährige Autofahrerin am Donnerstag, kurz nach 18 Uhr, zwischen Vorra und Weiher ausweichen und landete anschließend im Straßengraben. Ihr kam in einer langgezogenen Linkskurve auf ihrer Spur ein Fahrzeug entgegen und fuhr ohne anzuhalten weiter. Eine Berührung beider Fahrzeuge fand nicht statt. Der Blechschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Glücklicherweise blieb die Fahrerin unverletzt. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzten.

Promillegrenze überschritten

EBRACH. Verdächtiger Alkoholgeruch wurde bei einem 46-jährigen VW-Fahrer wahrgenommen, als er am Freitag, in den frühen Morgenstunden, in eine Polizeikontrolle am Marktplatz geriet. Ein anschließender Alkoholtest ergab 0,56 Promille. Den Autofahrer erwarten ein Bußgeld, Fahrverbot und Punkte in Flensburg.

Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

RECKENDORF. Mit einem Alkoholwert von 0,90 Promille wurde ein 33-jähriger BMW-Fahrer am Donnerstag, kurz vor Mitternacht, in der Bahnhofstraße angetroffen. Zudem stellte sich heraus, dass der Alkoholsünder keine Fahrerlaubnis besitzt. Seine Fahrt wurde an Ort und Stelle beendet; Anzeige folgt.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.