Polizeibericht 13. Juli 2014

Veröffentlicht am 13. Juli 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Roter VW-Caddy gesucht

BREITENGÜßBACH;  Nachträglich zur Anzeige gebracht wurde eine Unfallflucht, die sich am Donnerstagabend in der Bamberger Straße ereignete. Hier war eine 21jähriger Mofafahrerin in Richtung Hallstadt unterwegs, als plötzlich ein roter Pkw von einem Parkplatz aus auf die Fahrbahn einfuhr. Die Zweiradfahrerin musste abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und kam dabei auf der regennassen Straße zum Sturz. Hierbei zog sie sich Schürfwunden und Prellungen zu. Der Sachschaden am Mofa wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Nagel im Autoreifen

HARTLANDEN. Einen Nagel steckte ein Unbekannter in den linken hinteren Reifen eines VW Golf Variant. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit, die zwischen Donnerstagmittag, 12 Uhr, und Freitagmorgen, 9 Uhr liegt, in der Ortsstraße Linzenburg. Wem sind an dem grauen Auto verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Außenspiegel abgefahren

STRULLENDORF. Den linken Außenspiegel eines in der Forchheimer Straße abgestellten Pkw, VW Golf, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Freitagmorgen, gegen 7 Uhr, ab. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 200 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Führerschein sichergestellt

LAUBEND; Mit einer Blutentnahme und der Sicherstellung des Führerscheins endete die Fahrt einer 41jährigen Peugeot-Fahrerin, die in der Freitagnacht in der Zückshuter Straße von einer Streifenbesatzung kontrolliert wurde. Ein bei der Kontrolle durchgeführter Alkotest erbrachte 1,68 Promille. Ihr benutzter Pkw wurde am Kontrollort abgestellt.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.