Polizeibericht 13. Juli 2017

Veröffentlicht am 13. Juli 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Hoher Sachschaden nach Feuer in Baumarkt

HALLSTADT. Hoher Sachschaden entstand am Mittwochvormittag bei einem Feuer in einem Baumarkt im Gewerbepark am Hafen, verletzt wurde glücklicherweise aber niemand. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Als zwei Marktmitarbeiterinnen das Gebäude kurz vor 8.30 Uhr betreten wollten, bemerkten sie sofort den dichten Rauch im Inneren der Geschäftsräume. Geistesgegenwärtig schlossen die beiden die Tür sofort wieder und wählten den Notruf. Bereits wenige Minuten später waren die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei Bamberg-Land vor Ort. Eine im Stockwerk über dem Baumarkt wohnende vierköpfige Familie konnte sich bereits vor Eintreffen der Helfer in Sicherheit bringen und blieb glücklicherweise unverletzt. Trotz der immensen Rauchentwicklung hatten die Angehörigen der Feuerwehren Hallstadt, Dörfleins und Kemmern den Brand bald unter Kontrolle. Dennoch verursachten die Flammen einen Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Brandfahnder der Kripo Bamberg übernahmen noch am Vormittag die Ermittlungen und untersuchen nun, wie das Feuer entstanden ist. Ersten Erkenntnissen nach dürfte der Brand in einem Lagerraum ausgebrochen sein.

Marihuana im Gepäck

BREITENGÜSSBACH. Dienstagvormittag unterzogen in Breitengüßbach Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg einen 23-jährigen Kleinkraftrad-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen fanden die Beamten außerdem 10,2 g Marihuana-Blüten sowie Rauchutensilien. Aufgrund seines Verhaltens wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Gegenstände wurden sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Der 23-Jährige muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Grab nun ohne Blumenschmuck

RATTELDORF. Ein Unbekannter grub zwischen 23. Juni und 6. Juli die gesamte Bepflanzung eines Grabes im Friedhof aus und nahm die Blumen und Sträucher im Wert von etwa 50 Euro mit. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise auf den Dieb geben?

Rückwärts auf wartendes Auto aufgefahren

HALLSTADT. Blechschaden von mehr als 2.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag. Von der B 26 kommend wollte ein 33-jähriger Kleintransporter-Fahrer kurz vor der Autobahnauffahrt in einen Parkplatz abbiegen. Da er zu weit in die Gegenfahrbahn fuhr, wollte er mit seinem Daimler Sprinter ein Stück zurücksetzen und übersah dabei einen stehenden Pkw. Der Transporter stieß gegen die Front des Pkw, Skoda. Glücklicherweise wurde beim Zusammenprall niemand verletzt.

Beschädigtes Auto gesucht

HALLSTADT. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Mittwochnachmittag, gegen 14.50 Uhr, eine Unfallflucht in der Lichtenfelser Straße. Dort stieß eine Autofahrerin gegen den Außenspiegel eines geparkten Pkw und verließ anschließend die Unfallstelle, ohne Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Beim Eintreffen der Polizeistreife war jedoch auch der angefahrene dunkle Pkw bereits weg. Nach erfolgter Halterfeststellung konnte die 76-jährige Unfallverursacherin ermittelt werden. Sie wird sich nun wegen Unfallflucht verantworten müssen. Der geschädigte Fahrzeugbesitzer wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

Schuppen mit Graffiti besprüht

WILDENSORG. Nachträglich wurde bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land eine Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht. Mit Graffitis besprühten Unbekannte zwischen Freitagabend und Samstagmorgen einen Schuppen hinter einem Fischweiher – entlang eines Flurbereinigungsweges –  nahe des DJK Don Bosco. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Dieb bediente sich aus Geldkassette

MEMMELSDORF. Einen dreistelligen Bargeldbetrag entwendete ein Unbekannter zwischen 7. Und 12. Juli in den Räumlichkeiten einer Praxis in der Hauptstraße. Dort „bediente“ sich der Dieb aus einer Geldkassette, die in einem Schubfach des Empfangs-Tresen aufbewahrt wird.

Steiler Berg wurde Radler zum Verhängnis

PÖDELDORF. Der relativ steile Berg in der Ortsstraße „Stammbergblick“ wurde am Mittwochabend einem 15-jährigen Radfahrer zum Verhängnis. Er stürzte beim Bergabfahren und verletzte sich. Mit dem Rettungsdienst musste der Jugendliche ins Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

23-Jähriger leistete erheblichen Widerstand

LICHTENEICHE. Nachdem sich ein 23-Jähriger als Gast ungebührlich benahm, verwies ihn eine 24-Jährige am Donnerstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, aus ihrer Wohnung in der Schlesienstraße. Offensichtlich war der alkoholisierte Mann darüber so sehr erbost, dass er anschließend das Sicherheitsglas der Haustüre einschlug. Bei Eintreffen der verständigten Polizeistreifen reagierte der 24-Jährige auch sofort den Beamten gegenüber aggressiv und unkooperativ.  Er trat mit den Füßen in Richtung der Polizeibeamten und schlug dabei einem Beamten die Brille aus dem Gesicht. Daraufhin wurden dem Randalierer Handfesseln angelegt. Beim Transport zur Dienststelle beruhigte sich der Mann in keinster Weise. Er bespuckte und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten erheblich und trat weiter mit den Beinen um sich. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme angeordnet und der 23-Jährige in einer Haftzelle untergebracht. Er wird zur Anzeige gebracht.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.