Polizeibericht 13. März 2017

Veröffentlicht am 13. März 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Rechts vor links missachtet

ZAPFENDORF. Glücklicherweise nur Blechschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag. An der Kreuzung Weiherweg / Scheßlitzer Straße missachtete ein 77-jähriger VW Golf-Fahrer die Vorfahrt des von rechts kommenden Pkw eines 68-Jährigen und prallte mit dessen Opel Meriva zusammen.

Gartenzaun angefahren

BAUNACH. Gegen den Gartenzaun eines Anwesens in der Ortsstraße „Am Tiergarten“ stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Freitagabend und Samstagvormittag. Obwohl dabei ein Schaden von mindestens 500 Euro entstand, flüchtete der Verursacher, ohne die Polizei zu verständigen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen. 

Kein gültiges Kennzeichen

UNTEROBERNDORF. Noch kein neues schwarzes Versicherungskennzeichen hat ein 50-jähriger Rollerfahrer an seinem Zweirad angebracht und wurde deshalb in der Unteroberndorfer Straße am Sonntagmorgen von einer Streife angehalten. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Feuermelder eingeschlagen

HALLSTADT. Der Feuermelder der Hans-Schüller-Schule wurde am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, durch einen Unbekannten eingeschlagen und dadurch ein Feueralarm ausgelöst, zu dem 27 Feuerwehreinsatzkräfte aus Hallstadt anrückten. Zur Tatzeit fand in der Turnhalle ein Konzert statt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

Batterie für Weidezaun gestohlen

FRANKENDORF. Eine Autobatterie im Wert von etwa 120 Euro, die zur Unterstromsetzung eines Weidezaunes in der Flurnummer 1203/Stockranken diente, entwendete ein Unbekannter über das vergangene Wochenende. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Feldscheune

KALTENEGGOLSFELD. Den Riegel samt dem im Mauerwerk verankerten Kloben einer Feldscheune rissen Einbrecher heraus und gelangten so in eine etwa 300 Meter nordöstlich der Ortschaft gelegene Feldscheune. Dort entwendeten die Unbekannten ein Stromaggregat der Marke CMI im Wert von ca. 300 Euro. Wem sind in der Zeit von Samstagnachmittag, 17 Uhr, bis Sonntagmorgen, 9 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Fahrradfahrer überschlug sich

REUNDORF. Mit leichten Verletzungen musste am Sonntagnachmittag ein 43-jähriger Mann durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Der Radler befuhr einen landwirtschaftlichen Weg und verlor aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrrad. Er überschlug sich und stürzte auf den Asphalt.

Rechte Fahrzeugseite verkratzt

BURGEBRACH. Eine böse Überraschung erlebte am Sonntag ein Autofahrer, als er mit seinem in der Hauptstraße (zwischen Seniorenheim und Kirche) abgestellten Pkw, Opel Astra, wegfahren wollte. Zwischen 10.30 und 13.30 Uhr schrammte offensichtlich  ein unbekannter Verkehrsteilnehmer an der rechten Fahrzeugseite des Opels entlang, so dass ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand.

Radlader brannte

WATTENDORF. Die Feuerwehren aus Scheßlitz, Wattendorf, Stadelhofen, Steinfeld und Roßdorf am Berg rückten am Samstagnachmittag aus, um einen Fahrzeugbrand zu löschen. Auf dem Weg nach Wattendorf bemerkte der 55-jährige Fahrer eines Radladers plötzlich Rauchentwicklung. Als er am Straßenrand anhielt und die Motorhaube am Heck öffnete, brach das Feuer aus und richtete einen Schaden von ca. 10.000 Euro an. 

Feuer im Armaturenbrett

RECKENDORF.  Schaden von etwa 5.000 Euro entstand am Sonntagabend bei einem Fahrzeugbrand in der Hinteren Gasse. Während der Fahrt brach im Bereich des Handschuhfachs eines Pkw, Opel Corsa, plötzlich Feuer aus. Dadurch verschmorte das Handschuhfach, die Verkleidung der Beifahrerseite und die Frontscheibe zerbrach. Das Feuer musste durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Autoschlüssel sichergestellt

WALSDORF. Bei der Polizei ging am Sonntagabend die Mitteilung ein, dass am Sportplatz ein betrunkener Autofahrer mit seinem Pkw wegfahren will. Die eingesetzte Polizeistreife konnte einen 29-Jährigen antreffen; ein durchgeführter Alcotest ergab 1,12 Promille. Daraufhin stellten die Polizeibeamten zur Verhütung einer Trunkenheitsfahrt die Fahrzeugschlüssel sicher.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.