Polizeibericht 14./15. Februar 2015

Veröffentlicht am 15. Februar 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Alkoholisierter Fußgänger schwer verletzt

ZAPFENDORF. In der Nacht überquerte ein betrunkener und dunkel bekleideter Fußgänger die Bamberger Straße. Als dieser ohne auf den Verkehr zu achten wieder auf die Straße trat, wurde er von einem Pkw erfasst  und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Der Fußgänger erlitt ein schweres Schädelhirntrauma und eine Kopfplatzwunde. Der 20-jährigen Fahrzeugführer erlitt einen Schreck, blieb aber weiter unverletzt. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden i.H.v. 2000 EUR.

Buntmetalldiebe unterwegs

ZAPFENDORF. Buntmetalldiebe waren in der Zeit von Montagabend  bis Donnerstagfrüh unterwegs und suchten gleich zweimal eine Lagerhalle in der Mainstraße auf. Dort ließen die Unbekannten über 450 kg Zinnbecher und Teller, Kupferbleche, Rohre, verschiedene Messing- sowie Kupferteile im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro mitgehen. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe aufgefallen? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Streit beim Maskenball

EBING. Prellungen und eine ausgekugelte Schulter sind die Folge einer körperlichen Auseinandersetzung beim Maskenball in Ebing. Ein 21-Jähriger zog sich die schweren Verletzungen zu, als ihn drei Unbekannte mit Schlägen und Tritten traktierten. Nach der Tat gaben die Täter Fersengeld. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter 0951 / 9129 – 310 entgegen genommen.

Bargeld und Münzen erbeutet

RATTELSDORF. Bargeld und Münzen entwendeten am Freitagabend bislang Unbekannte bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Ebing. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Zwischen 17.45 Uhr und 23.15 Uhr nutzten die ungebetenen Gäste die Abwesenheit der Hauseigentümer und verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Anwesen in der Straße „Alter Main“. In den Wohnräumen durchsuchten die Langfinger sämtliche Schränke und Behältnisse nach Wertgegenständen. Mit Bargeld und Münzen flüchteten die Einbrecher im Schutz der Dunkelheit. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise: Wem sind im Tatzeitraum in der näheren Umgebung des Tatorts verdächtige Personenen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer hat dort ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen? Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Küchenbrand nach technischen Defekt

RATTELSDORF. Freitagabend kam es in der Angerstraße in einem Mehrfamilienhaus zu einem kleineren Küchenbrand. Ein schon älterer Küchenherd hatte einen technischen Defekt und geriet in Brand.  Der Brand konnte gelöscht werden, es entstand weder ein Gebäudeschaden noch wurden Personen gelöscht.

Fahrzeug zerkratzt

BREITENGÜSSBACH. Ein Unbekannter verkratzte in der Nacht zum Sonntag einen in der Schützenstraße abgestellten Polo. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro beziffert. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951 / 9129 – 310 entgegen.

BMW verkratzt

BAUNACH. Schaden von ca. 1.500 Euro richtete ein Unbekannter an einem in der Karl-Krimm-Straße geparkten Pkw, BMW X6, an. Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen wurde die Fahrertüre des Fahrzeuges mit einem spitzen Gegenstand verkratzt. Wer hat am schwarzen Auto verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Geparkten Astra den Außenspiegel abgetreten

HIRSCHAID. In der Zeit von Montag, den 09.02.15, bis  Freitag, den 13.02.15, wurde an einem am  Bahnhof geparkten silberfarbenen Astra der rechte Außenspiegel abgetreten. Es entstand ein Sachschaden i.H.v. 250 EUR. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Blumenschale im Friedhof gestohlen

VORRA. Eine Blumenschale aus Bronze mit Granitsockel im Wert von ca. 400 Euro entwendete ein Unbekannter von einem Grab. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Sonntagnachmittag und Freitagmorgen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

In Garage eingebrochen und Maschinen entwendet

SCHRAPPACH. Im Zeitraum vom Sonntag, den 08.02.15, bis Freitag, den 13.02.15, wurde eine Tischkreissäge und eine Kompressor aus einer Garage einer leerstehenden Landwirtschaft entwendet. Das Rolltor  zu der Garage wurde mit einem Werkzeug aufgehebelt. Auch wurde das daneben befindliche Scheunentor aufgebrochen. Da die Maschinen mit einem Fahrzeug abtransportiert werden mussten, sind möglicherweise verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

4.000 Euro Blechschaden

TRUNSTADT. Blechschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag. Beim Rückwärtseinfahren in die Stückbrunner Straße übersah ein 38-jähriger Mercedes-Fahrer einen BMW und prallte mit dem Auto zusammen. Beide Fahrzeugführer blieben glücklicherweise beim Zusammenstoß unverletzt.

Auto durchbrach Hecke

NAISA. Mit schweren Verletzungen mussten am Freitagnachmittag ein 68-jähriger Autofahrer und seine 66-jährige Beifahrerin durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Aus noch unbekannten Gründen fuhr der Senior mit seinem Pkw, Daimler Chrysler, in der Ortsstraße „Am Teichfeld“ geradeaus durch die Hecke eines Grundstückes. Das Auto prallte anschließend gegen zwei nebeneinander stehende Bäume und musste durch die Feuerwehr Naisa/Litzendorf mittels eines Traktors herausgezogen werden.

Auto total beschädigt im Graben

OBERHAID.  Einen total beschädigten Unfall-Pkw, BMW, fand eine Polizeistreife am Freitagmorgen, 5.15 Uhr, in einem Graben zwischen Oberhaid und Dörfleins vor. An der Unfallstelle konnte jedoch niemand mehr angetroffen werden. Eine sofortige Absuche im Umkreis nach dem Fahrer verlief negativ. Auch eine Nachschau an der Halteradresse war nicht erfolgreich. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an. Insgesamt entstand ein Unfallschaden von ca. 6.000 Euro. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Körperverletzung

GUNZENDORF. Ein Unbekannte schlug in der Nacht zum Sonntag im Tanzsaal Gunzendorf seinem Kontrahenten krankenhausreif. Die Umstände der Schlägerei in der Tanzhalle sind bislang unklar. Der Rettungsdienst brachte den verletzten 21-Jährigen mit massiven Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter Tel. 0951 / 9129-310 entgegen genommen.

Verkehrsunfallflucht

VIERETH. Ein jugendlicher Fahrradfahrer stieß am Samstagnachmittag gegen die Beifahrertür eines abbiegenden VW-Busses. Noch bevor der Fahrer des aussteigen konnte entfernte sich der 13 bis 15 Jahre alte Fahrradfahrer mit seinem Mountainbike. Der Schaden am Bus wird auf rund 800 Euro beziffert. Wer hat den Unfall beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951 / 9129-310.

Unbekannte bedienen sich bei Baufirma

BAMBERG. Arbeitsgeräte und Baumaschinen im Wert von etwa 25.000 Euro entwendeten in den vergangenen zwei Wochen bislang Unbekannte von einem Lagerplatz im Bamberger Hafengebiet. Vermutlich transportierten die Täter ihre Beute mit einem Lastwagen ab. Die Kripo Bamberg ermittelt. Im Zeitraum von Ende Januar bis Samstagmittag müssen die Unbekannten auf dem Gelände in der Hafenstraße aktiv gewesen sein. Von einem dortigen Lagerplatz einer Baufirma nahmen die dreisten Diebe gelagerte Arbeitsbühnen, Stahlstreben und Befestigungsfüße für Verkehrszeichen mit. Aus einem gewaltsam geöffneten Baucontainer entwendeten sie zusätzlich einen Vibrationsstampfer. Aufgrund der Menge und der Schwere der Gegenstände gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass die Unbekannten mit einem Lastwagen und einem Kran am Werk gewesen sein müssen. In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Bamberg um Hinweise: Wer hat in den vergangenen zwei Wochen verdächtige Wahrnehmungen in der Hafenstraße im Bereich des Kreisverkehrs gemacht?  Wem sind dort größere Fahrzeuge mit entsprechender Beladung aufgefallen? Wer sind evtl. derartige Gegenstände angeboten worden? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.