Polizeibericht 14. Februar 2017

Veröffentlicht am 14. Februar 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Haltenden Pkw zu spät erkannt

BAUNACH. Einen auf der Bundesstraße 279 verkehrsbedingt anhaltenden 25-jährigen VW-Fahrer erkannte am Montagmittag ein nachfolgender 33-jähriger Honda-Fahrer zu spät und fuhr auf den Pkw VW-Polo auf. Der 25-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Gegen Gartenmauer gefahren

ZAPFENDORF. Gegen die Gartenmauer vor einem Anwesen im Steinbergweg stieß in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagfrüh ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

Gegen Dachrinne von Anwesen gefahren

STRULLENDORF. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer befuhr am Montag, gegen 14.30 Uhr, den Stockweg. Beim Abbiegen auf die Forchheimer Straße stieß der Lkw-Fahrer gegen die Dachrinne eines dortigen Anwesens. Obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstanden war, fuhr der unbekannte Lkw-Fahrer ohne anzuhalten weiter. Das flüchtige Fahrzeug hat das Teilkennzeichen DA-????. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.