Polizeibericht 14. November 2016

Veröffentlicht am 14. November 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Betrunkenen Autofahrer festgehalten

HIRSCHAID. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Sonntagmorgen einen offensichtlich erheblich unter Alkoholeinfluss stehend Autofahrer. Dieser parkte mit seinem Pkw, an dem bereits die vordere Felge beschädigt war, in der Rathausstraße rückwärts ein. Als der Fahrer ausstieg, schwankte und lallte dieser erheblich, so dass der Zeuge sofort die Polizei verständigte. Bis zum Eintreffen der Polizeistreife konnte der 26-jährige Autofahrer festgehalten werden. Einen Alcotest verweigerte er. Auch einer Blutentnahme stimmte der Mann freiwillig nicht zu, so dass diese angeordnet und im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Die Fahrzeugschlüssel stellten die Polizeibeamten sofort sicher; der Führerschein wurde beschlagnahmt. 

 

Zu nachfolgenden Unfallfluchten sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Zeugen:

BMW ohne Radkappe

HIRSCHAID. Spuren im Teer lassen vermuten, dass ein Autofahrer vermutlich nur noch auf der Felge weiterfuhr, nachdem er am Sonntagmorgen, 5.30 Uhr, gegen die Treppenstufe eines Anwesens in der Bahnhofstraße gefahren war. Obwohl dabei ein Schaden von etwa 250 Euro entstand, unterließ es der Unfallverursacher, die Polizei zu verständigen. Offensichtlich handelt es sich beim flüchtigen Unfall-Fahrzeug um einen BMW, da an der Unfallstelle eine Radkappe mit BMW-Emblem aufgefunden werden konnte. Ein möglicher Zusammenhang mit dem 26-jährigen Unfallverursacher in der Rathausstraße wird derzeit vom Sachbearbeiter geprüft.

Fahrzeugteile blieben zurück

PETTSTADT. Über die Verkehrsinsel in der Langen Straße fuhr am Sonntagmorgen, gegen 2.30 Uhr, ein Autofahrer und beschädigte dabei einen Baum sowie eine Warntafel. Auch hier fuhr der Unfallverursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen. Beim flüchtigen Auto dürfte es sich um einen dunkelblauen Pkw, Ford, gehandelt haben. Von der Polizeistreife wurden an der Unfallstelle entsprechende Fahrzeugteile aufgefunden. Fremdschaden ca. 200 Euro.

Heiße Asche löste Mülltonnenbrand aus

ELSENDORF. Zu einem Mülltonnenbrand in der Ortsstraße „Kellerbergring“  rückten am Sonntagabend die Feuerwehren aus Schlüsselfeld, Thüngfeld, Elsendorf und Eckersbach aus. Offensichtlich zu heiß eingefüllte Asche dürfte als Brandursache in Frage kommen. Durch das Feuer wurde zudem die Hauswand verrußt, so dass insgesamt ein Schaden von etwa 200 Euro entstand.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.