Polizeibericht 15./16. Juli 2017

Veröffentlicht am 16. Juli 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Tatort Sonnenstudio

BREITENGÜßBACH;  Im Laufe des Samstagnachmittags wurde eine Liege im Sonnenstudio „Anjas Bahamas“ in der Baunacher Straße beschädigt. Da auch die Elektronik in Mitleidenschaft gezogen wurde, wird der angerichtete Schaden auf 5.000 Euro geschätzt. Mögliche Hinweise auf den Verursacher werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 erbeten.

Unfallflüchtigen gestellt

HALLSTADT;  Wegen Unfallflucht, Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung muss sich ein 29jähriger Pkw-Fahrer verantworten, der in den frühen Morgenstunden des Sonntags in der Mainstraße einen Verkehrsunfall verursachte. Er war gegen 01.45 Uhr mit seinem Audi in Richtung Mühlhofstraße unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem entgegenkommenden VW-Polo eines 19jährigen zusammen stieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurden im VW-Polo zwei 17jährige Mitfahrerin verletzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in seinem stark beschädigten Audi fort, konnte aber nach kurzer Verfolgungsfahrt von einer Streife angehalten werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich der Grund für die Unfallflucht heraus: Er stand nicht unerheblich unter Alkoholeinwirkung, ein durchgeführter Alkotest ergab 1,54 Promille, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins nach sich zog. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Diebe auf der Baustelle

HALLSTADT. Von einer Großbaustelle in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein schwarzer Stromverteiler und eine schwarz-blaue Kabeltrommel entwendet. Auf der Kabeltrommel ist ein blaues 50 Meter Kabel mit dem Aufdruck „Fertigteilwerk Obermain“ aufgewickelt.  Es entstand ein Entwendungsschaden in Höhe von 600.- €. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

Ohne Versicherungsschutz gefahren

KEMMERN. Ein 51-jähriger Fahrer eines Motorrollers wurde am Freitagnachmittag in der Hallstadter Straße kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht versichert war. Die Weiterfahrt wurde deshalb unterbunden und es folgt eine Strafanzeige.

 

Einbruch über gekipptes Fenster

HIRSCHAID. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drang ein unbekannter Täter über ein gekipptes Fenster in die Räume eines Versicherungsbüros in der Luitpoldstraße ein. Er entwendete ein Laptop und 350.- € Bargeld. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

Fahrrad entwendet

OBERHAID. Am vergangenen Wochenende wurde am Bahnhof ein mattschwarzes Mountainbike der Marke Cycle Wolf/Blackfoot entwendet. Das Fahrrad war mit einem Spiralschloss gesichert und hatte einen Zeitwert von 50.- €.  Hinweise bitte an die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

In Vereinsheim eingedrungen

OBERHAID. Am Freitag schlug nach Mitternacht ein unbekannter Täter die Scheibe einer Eingangstür des Vereinsheimes in der Kapellenstraße ein und gelangte so in das Innere des Gebäudes. Dort sah er sich um und verließ das Haus über die daneben liegende Balkontür. Es wurde nichts durchwühlt und nichts entwendet. Es war ein Sachschaden in Höhe von 200.- € entstanden. Hinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129310.

Früh betrunken

Doschendorf. Am Freitagfrüh wurde auf der Staatsstraße ein 54-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein Alkotest ergab daraufhin einen Wert von 2,34 Promille. Es wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Opel Astra beschädigt

PETTSTADT;  Einen Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro verursachten bisher unbekannte Täter an einem schwarzen Opel-Astra, der in den Abendstunden des Samstags in der Hauptstraße am Ortsende in Richtung Eichenhof, abgestellt war. Als die 27jährige Geschädigte gegen 01.30 Uhr wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass mehrere Dellen in das Fahrzeug getreten worden waren, zudem war der Heckscheibenwischer abgerissen. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310.

Unfallbeteiligter unter Drogeneinfluss

PÖDELDORF;  Um Zeugenmeldungen bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land zu einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Bamberg und Pödeldorf ereignete. Hier war um 14.45 Uhr ein 26jähriger Kia-Fahrer, der in Richtung Pödeldorf unterwegs war, von der Fahrbahn abgekommen und hatte dabei zwei Leitpfosten beschädigt. Eine kurze Zeit später eintreffende Zeugin hatte die Leitpfosten noch auf der Straße liegen sehen und sprach den Kia-Fahrer noch an. Dieser setzte daraufhin seine Fahrt fort, woraufhin die Zeugin die Polizei verständigte. Während der Unfallaufnahme vor Ort kam der Unfallverursacher zurück. Seiner Ausführungen nach wäre es zum Unfall gekommen, da er einem entgegenkommenden Pkw hätte ausweichen müssen, der überholt hatte. Diesbezüglich werden mögliche  Zeugen gesucht. Letztendlich wurden beim Kia-Fahrer drogentypische Merkmale festgestellt, ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief zudem positiv, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Der Gesamtsachschaden wird auf knapp 500 Euro geschätzt.

Kontrollen am „Würgauer Berg“

WÜRGAU;  Auch am Samstagnachmittag fand zum wiederholten Male eine mehrstündige Kontrollaktion am „Würgauer Berg“ statt. Witterungsbedingt waren verhältnismäßig wenige Motorradfahrer unterwegs. So fielen bei der durchgeführten Lasermessung nur acht Pkw-Fahrer auf. Während vier von ihnen bei den Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwarnungsgeldbereich lagen, müssen die anderen vier Verkehrsteilnehmer mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Der „Spitzenreiter“ brachte es auf 92 km/h, was zusätzlich ein Fahrverbot nach sich zieht. Zu Unfällen bzw. sonstige Vorkommnissen unter Beteiligung von Motorradfahrern kam es im Laufe des Samstags nicht.

Beim Überholen nicht aufgepasst

A 70, Viereth-Trunstadt. Am frühen Freitagabend kam es auf der A 70 bei Viereth-Trunstadt zu einem Auffahrunfall, bei dem u.a. eine Beifahrerin leicht verletzt wurde. Ein Fahrer eines Wohnwagengespanns aus Unna wollte eigentlich einen Lkw überholen und scherte auf die Überholspur aus. Dort fuhr jedoch bereits ein 19 jähriger Mann aus Hessen mit seinem Pkw, der trotz einer Vollbremsung ein Auffahren nicht mehr vermeiden konnte. Die Gesamtschäden belaufen sich auf 7000.- Euro, die Beifahrerin erlitt eine leichte Kopfprellung.

Komischer Eistee und das Rückwärtsfahren

B 505, Markt Hirschaid. Eigentlich war am Freitagvormittag eine Streife der Bamberger Verkehrspolizei zu einem Parkrempler auf einem Parkplatz der B 505 nahe Hirschaid gerufen worden. Dass daraus ein etwas längerer Einsatz wurde, hatte u.a. mit einem seltsamen Erfrischungsgetränk des Unfallverursachers zu tun. Beim Rangieren mit seinem Lkw-Zug hatte der 45 jährige polnische Fahrer einen dahinter stehenden Kleintransporter nicht unerheblich beschädigt. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten beim Lkw-Fahrer recht schnell deutlich Alkohol, was durch einen Test mit einem Ergebnis von fast 1,6 Promille bestätigt wurde. Die Herkunft des Rausches war auch schnell gefunden. Einen mitgeführten Eistee hatte der Kraftfahrer mit einer Flasche Wodka „gestreckt“. Nach einer Blutentnahme, Führerscheinsicherstellung und Vernehmung mit Dolmetscher durfte er schließlich zu Fuß weiter. Für den Lkw wurde ein Ersatzfahrer eingesetzt

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.