Polizeibericht 15. Dezember 2017

Veröffentlicht am 15. Dezember 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Zeugen gesucht!

A 70/HALLSTADT. Am Mittwoch, gegen 18 Uhr, fuhr eine 29-jährige Seat-Fahrerin an der Anschlussstelle Bamberg in die A 70 in Richtung Schweinfurt ein. Aufgrund des starken Schneefalls und der Dunkelheit übersah sie einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw. Anschließend touchierte der Lkw den Seat an der Fahrertüre. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Da die beiden Unfallbeteiligten widersprüchliche Angaben zum Hergang machen, sucht die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg Zeugen unter Tel. 0951/9129-510.

Ladendieb erwischt

HALLSTADT. Auch in einem Einkaufsmarkt in der Emil-Kemmer-Straße deckte sich am Donnerstagabend ein 21-jähriger Mann mit Süßigkeiten ein. Eine aufmerksame Kundin informierte daraufhin das Personal. Nachdem er den Kassenbereich ohne zu bezahlen passierte, konnte der Täter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei den Dieben handelt es sich um georgische Asylbewerber aus Bamberg, gegen welche ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl eingeleitet wurde.

 

Ladendieb erwischt 2

HIRSCHAID. Auf ein Parfüm von knapp 100 Euro hatte  es ein 51-jähriger Mann am Donnerstagnachmittag in einem Drogeriemarkt in der Bamberger Straße abgesehen. Der Ladendieb wurde vom aufmerksamen Personal beobachtet und anschließend der Polizei übergeben. Bei den Dieben handelt es sich um georgische Asylbewerber aus Bamberg, gegen welche ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl eingeleitet wurde.

Beim Abbiegen nicht aufgepasst

HIRSCHAID. Von Röbersdorf kommend wollte ein 32-jähriger Opelfahrer am Donnerstagfrüh auf der Staatsstraße 2260 nach links auf die B505 abbiegen. An der Einmündung übersah er einen entgegenkommenden VW/Golf und stieß mit ihm zusammen. Der 28-jährige Golffahrer erlitt bei dem Aufprall leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.