Polizeibericht 15. Juli 2014

Veröffentlicht am 15. Juli 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Weißes Auto mit schwarzem Blumenmuster gesucht

HALLSTADT. Nach einer Unfallflucht, die sich am Montag, gegen 17.20 Uhr, ereignete, sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land nach einem weißen Kleinwagen mit schwarzem Blumenmuster auf der rechten hinteren Fahrzeugseite. Die Fahrerin dieses Pkw stieß beim Rückwärtsfahren auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Bahnhofstraße gegen einen abgestellten Opel Astra. Nach dem Anstoß stieg die Frau zwar kurz aus und besah sich den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 500 Euro, fuhr anschließend jedoch weiter. Nach Angaben eines Zeugen steuerte das flüchtige Fahrzeug eine etwa 25 Jahre alte Frau mit blonden Haaren.

Fahrt endete in der Leitplanke

STRULLENDORF. Leichte Verletzungen erlitt eine 24-jährige Autofahrerin am Montagabend, kurz nach 18 Uhr, bei einem Verkehrsunfall. Von Rossdorf am Forst kommend fuhr die Seat-Fahrerin an der Einmündung zur Staatsstraße ungebremst  in die gegenüberliegende Leitplanke. An der Unfallstelle gab die Frau an, dass die Fahrbahn aufgrund eines starken Regenschauers sehr nass war und die Bremsen ihres Autos trotz Vollbremsung nicht reagierten. Ein Abschleppunternehmen barg das Unfallfahrzeug, für das nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein technisches Gutachten erstellt wird. Zur Fahrbahnreinigung und Absicherung der Unfallstelle mit Warnschildern war die Straßenmeisterei Forchheim im Einsatz. Am Fahrzeug sowie der Leitplanke entstand insgesamt ein Schaden von knapp 3.000 Euro. 

Vom Traktor geschleudert

STRULLENDORF. Mit schweren Verletzungen musste am Montagnachmittag ein 20-jähriger Mann durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Auf der kurvenreichen Strecke von Friesen in Richtung Wernsdorf geriet der 20-Jährige, der einen Traktor mit Anhänger steuerte, ins Bankett. Anschließend dreht sich der unbeladene Anhänger ein, weshalb der Fahrer die Kontrolle über sein Zugfahrzeug verlor. Das Gespann wurde nach links in eine Wiese geschoben und der junge Mann dabei vom Traktor geschleudert. Der insgesamt entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

30.000 Euro Blechschaden

STEGAURACH. Eine leicht verletzte Person sowie Blechschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag in der Bamberger Straße ereignete. Dort wollte eine 18-jährige Fiat-Fahrerin nach links in die Ortsstraße „Unterer Mittelberg“ abbiegen und hielt verkehrsbedingt an. Dies erkannte eine nachfolgende 33-jährige VW-Fahrerin zu spät  und fuhr ungebremst auf den Fiat auf. Die 18-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt; ihr total beschädigter Fiat 500 musste abgeschleppt werden.

Diebstahlverdacht

A 3/SCHLÜSSELFELD, LKR. BAMBERG. Im Rahmen der Schleierfahndung wurde am Montagabend durch Beamte der Fahndungs- und Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg auf der A 3 bei Schlüsselfeld ein Audi mit Ausfuhrkennzeichen angehalten und die drei georgischen Insassen einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurden u. a. mehrere Schachteln Zigaretten, diverse Kosmetikartikel, 14 Dosen Tabak und Süßigkeiten aufgefunden. Für alle Waren konnten sie keinen Eigentumsnachweis erbringen. Der Wert der Waren betrug ca. 400 Euro. Da der Verdacht eines Diebstahles gegeben war, wurden die Waren sichergestellt. Weitere Ermittlungen hierzu werden noch durchgeführt.

Zu schnell auf regennasser Fahrbahn

LKR. BAMBERG. Wieder kam es am Montag auf den Autobahnen rund um Bamberg zu drei Unfällen mit fast 3500 Euro Sachschaden, bei denen nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Ursache war. Zwei Fahrzeugführer gerieten beim Einfahren in die Autobahn ins Schleudern und stießen gegen die Schutzplanken. Ein weiterer prallte gegen eine Mittelschutzplanke.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.