Polizeibericht 15. Juli 2015

Veröffentlicht am 15. Juli 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Beim Abbiegen Pkw übersehen

ZAPFENDORF. Die Kreisstraße BA 1 befuhr am Dienstag, gegen 22.45 Uhr, eine 28-jährige Opel-Fahrerin von Zapfendorf in Richtung Scheßlitz und wollte nach links in Richtung Roth abbiegen. Dabei übersah die Opel-Fahrerin einen entgegenkommenden 29-jährigen Mercedes-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Frau zog sich schwere, der Mann leichte Verletzungen zu und mussten zur ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser eingeliefert werden. Ein durchgeführter Alcotest bei der Opel-Fahrerin ergab ein Ergebnis von 0,96 Promille, weshalb von der Staatsanwaltschaft Bamberg eine Blutentnahme angeordnet wurde. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 40.000 Euro und sie mussten abgeschleppt werden.

Mit Pkw überschlagen

FRENSDORF. Auf der Kreisstraße BA 29 geriet am Dienstagfrüh eine 54-Jährige mit ihrem Pkw Renault nach rechts ins Bankett. Dadurch verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Wasserdurchlass und überschlug sich. Der Pkw kam auf der Fahrerseite im Graben zum Liegen. Die freiwillige Feuerwehren Reundorf und Frensdorf waren vor Ort und mussten die Fahrerin aus ihrem Fahrzeug befreien. Mit schweren Verletzungen wurde die 54-Jährige ins Klinikum Bamberg eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro und musste abgeschleppt werden.

Kradfahrer nach Sturz schwer verletzt

HEILIGENSTADT. Aufgrund eines Fahrfehlers stürzte am Dienstagnachmittag in einer leichten Linkskurve der Kreisstraße BA 18 ein 18-jähriger mit seinem Zweirad. Der junge Mann zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Forchheim verbracht werden. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Gelddiebin konnte ermittelt werden

MEEDENSDORF. Im Zeitraum vom 1. Juni bis 5. Juli verschwanden aus der Geldkassette eines Privathaushaltes mehrere hundert Euro. Zur Aufklärung des Diebstahles wandten sich die Geschädigten an die Polizeiinspektion Bamberg-Land. Durch die Ermittlungsgruppe konnte aufgrund umfangreicher Recherchen und auch Videoüberwachung eine 54-Jährige aus dem Landkreis Bamberg als Tatverdächtige ermittelt und überführt werden. Die Frau war als Reinigungskraft in dem Haushalt angestellt.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.