Polizeibericht 16./17. Januar 2016

Veröffentlicht am 17. Januar 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Fußgängerin nach Sturz auf Fahrbahn verstorben

RATTELSDORF. Am Freitagnachmittag wurde am Ortsausgang von Rattelsdorf in Richtung Ebing eine gestürzte und nicht mehr ansprechbare ältere Frau gemeldet. Nach Angaben eines unbeteiligten Zeugen wollte die 70-jährige Frau aus Mittelfranken am Unfallort zu Fuß die Straße überqueren. Als sie vom Gehweg auf die Fahrbahn wechseln wollte, brach sie zusammen und zog sich Kopfverletzungen zu. Vor Ort konnte die Frau vom Notarzt wiederbelebt und nach Bamberg auf die Intensivstation des Klinikum Bambergs verlegt werden. Dort verstarb sie allerdings im Laufe der Nacht aufgrund von Herzproblemen, die offenbar auch zu dem Sturz auf der Straße führten.

Parfüm-Dieb ertappt

HALLSTADT. In einem Drogeriemarkt in der Michelinstraße wurde am Donnerstagnachmittag ein Mann beim Diebstahl eines Herrenduftes im Wert von 62 Euro ertappt. Der Ladendetektiv beobachtete den Kunden, wie dieser das Parfüm aus dem Regal nahm, auspackte und anschließend die leere Verpackung zurückstellte. Nachdem der Dieb den Markt ohne Bezahlung verlassen hatte, konnte er angehalten werden. Der 60-Jährige gab den Diebstahl zu und wird nun zur Anzeige gebracht.

Schnee- und Eisglätte führten zu Unfällen

LKR. BAMBERG. In der Nacht zum Sonntag kam es im Landkreis Bamberg zu mehreren Unfällen. Ein Fahrer verletzte sich leicht. Der Sachschaden wird auf über 30.000 Euro beziffert. In Frensdorf  verletzte sich ein 54-Jähriger leicht, als er mit seinem Toyota ins Schleudern kam und die in Straßengraben schleuderte. Der Sachschaden beträgt rund 3000 Euro. Gegen einen Gartenzaun fuhr ein derzeit Unbekannter Fahrzeugführer in der Landsknechtstraße in Hallstadt. Der flüchtige Fahrzeugführer hinterlässt einen Schaden von rund 4000 Euro. Über 5000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall in Baunach,in der Überkumstraße  als ein 20-Jähriger die Kontrolle über seinen Polo verlor und gegen einen Fahrradständer stieß. Im Kurvenbereich bei Stegaurach schleuderte ein 25-Jähriger mit seinem Audi gegen die Leitschutzblanke. Der Schaden beträgt hier rund 4000 Euro. Ein Zaun in der Emil-Kemmer-Straße in Hallstadt drückte ein 24-Jähriger mit seinem Punto ein, als er auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle verlor. Der Schaden hier über 4000 Euro. Glück im Unglück hatte ein 21-Jährige bei Strullendorf. Nachdem sie mit ihrem VW auf schneeglatter Fahrbahn in Bankett kam, schleuderte ihr Fahrzeug in den Graben und überschlug sich. Die junge Frau konnte sich selbst, unverletzt, aus dem auf dem Dach liegenden  Unfallwrack befreien. Der Sachschaden beträgt über 5000 Euro. Einen Stromverteilerkasten beschädigte ein 19-Jähriger mit seinem Twingo bei einem Schleudervorgang bei Stackendorf. Der Sachschanden beträgt 7000 Euro.

Alkoholfahrt am Samstagnachmittag

STRULLENDORF. Mit 1,2 Promille am Steuer fuhr eine 56-Jährige am Samstagnachmittag in der Kolpingstrasse  in eine Verkehrskontrolle. Damit war die Fahrt für die angetrunkene Frau beendet. Eine Blutentnahme war die Folge. Ihren Führerschein musste sie an Ort und Stelle abgeben. Vor Gericht wird sich die Fahrerin verantworten müssen.

Langsam an schneeglatte Autobahnen gewöhnt

A 70 und A 73, BEREICH BAMBERG. Langsam hat sich offensichtlich der Winter auch bei den Autofahrern im Bereich Bamberg herumgesprochen, sodass der Schneeschauer am Samstag Abend auf den Autobahnen rund um Bamberg nur zu zwei Verkehrsunfällen führte. Gegen 23.35 h schleuderte auf der A 70 Höhe Memmelsdorf ein 20 jähriger aus dem Raum Kulmbach mit seinem Pkw aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit in den Straßengraben. Glücklicherweise enstand nur Sachschaden in Höhe von ca. 2000.- Euro. Kurz darauf musste auf der A 73 bei Hirschaid eine 51 jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Bamberg eine ähnliche Erfahrung machen, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und links und rechts in die Leitplanken krachte. Neben einem Sachschaden über 6000.- Euro wurden bei dem Unfall auch Fahrerin und Beifahrer leicht verletzt.

Kupferdiebe wieder aktiv

WEICHENDORF. Ein am Sportheim angebrachtes ca. 2,5 m langes Kupferfallrohr im Wert von etwa 30 Euro ließen Unbekannte mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich zwischen 13./14. Januar.

Bauwagen aufgebrochen

GUNDELSHEIM. Mittels eines Werkzeuges brachen Unbekannte die Türe eines Firmen-Bauwagens in der Ortsstraße „Am Weinberg“ auf und entwendeten daraus eine blaue Flex der Marke Berner sowie vier Flaschen Bier im Gesamtwert von ca. 85 Euro. Wer hat zwischen Donnerstagnachmittag, 16.30 Uhr, und Freitagmorgen, 7.30 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Vorfahrt missachtet

DEBRING. Blechschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag ereignete. Beim Abbiegen von der Alten Bundesstraße in Richtung Debring missachtete ein 80-jähriger VW Golf-Fahrer die Vorfahrt einer von links kommenden 79 Jahre alten Pkw-Fahrerin. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligten beim Zusammenstoß unverletzt.

Fahrradfahrer wegen tiefstehender Sonne übersehen

MEMMELSDORF. Offensichtlich stark von der Sonne geblendet wurde am Donnerstagnachmittag eine 87-jährige Autofahrerin und übersah deshalb auf der Zufahrtsstraße zur Fasanerie einen Radfahrer. Durch den Anstoß stürzte der 77-jährige Senior und zog sich Verletzungen zu. Zur Behandlung musste er deshalb durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Der Unfallschaden wird insgesamt auf ca. 150 Euro geschätzt.

Bei Schnee ins Rutschen gekommen

STRULLENDORF. Auf der Staatsstraße von Geisfeld nach Litzendorf schleuderte am Freitagnachmittag eine 79-jährige Fahrerin eines Opel Corsa in den linken Straßengraben. Auf schneeglatter Fahrbahn verlor sie die Herrschaft über ihren Pkw. Sowohl die Fahrerin als auch ihre 52-jährige Beifahrerin mussten mit leichten Verletzungen im Klinikum Bamberg behandelt werden. Am Pkw entstand 1000.- Euro Blechschaden. Ein Abschleppdienst musste ihn bergen.

In den Gegenverkehr geschleudert

HEILIGENSTADT. Auf der Staatsstraße von Unterleinleiter nach Heiligenstadt verlor am Freitagnachmittag eine 33-jährige VW-Golf-Fahrerin aus Nürnberg auf schneeglatter Fahrbahn die Herrschaft über ihren Pkw und schleuderte gegen einen entgegen kommenden Pkw, ebenfalls ein VW Golf. In diesem saß allein ein 22-jähriger Fahrer aus dem Lkr. Forchheim. In Pkw der Unfallverursacherin fuhren drei Kinder und eine Jugendliche mit. Alle sechs Pkw-Insassen wurden bei der Kollision leicht verletzt und von mehreren Rettungswagen ins Klinikum nach Forchheim verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Sie mussten von Abschleppdiensten geborgen werden.

Bei Schnee die Böschung runter gefahren

BURGEBBRACH. Am Freitagnachmittag geriet ein 22-jähriger Pkw-Fahrer auf der B 22, zwischen Birkach und Oberharnsbach, auf schneeglatter Fahrbahn mit seinem Pkw ins Schleudern und fuhr nach links durch eine Hecke eine Böschung hinunter. Auf dem angrenzenden Acker kam er zum Stehen. Der junge Mann musste mit einem schweren Schock ins Krankenhaus eingeliefert werden. An seinem Pkw entstand rund 6000.- Euro Schaden. Er musste mit einem Abschleppdienst geborgen werden.

Firmenzaun angefahren

STRULLENDORF. Am Freitagvormittag beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer, vermtl. mit einem Lkw, die Umzäunung eines Firmengeländes in der Siemensstraße und hinterließ einen Sachschaden von 300.- Euro. Hinweise zu dem Täter erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

BMW brannte aus

HIRSCHAID. Ein technischer Defekt dürfte als Ursache eines Fahrzeugbrandes in Frage kommen. Am Freitagmorgen bemerkte eine Anwohnerin im Carport eines Anwesens im Schleusenweg den brennenden BMW. Die sofort alarmierte Feuerwehr Hirschaid löschte das Auto, an dem jedoch Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro entstand. Auch der Fahrzeugunterstand wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.