Polizeibericht 16. Dezember 2014

Veröffentlicht am 16. Dezember 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Peugeot war eingedellt

HALLSTADT. An einem Peugeot, der von Samstag bis Sonntagmorgen auf dem Parkplatz vor einer Diskothek in der Michelinstraße abgestellt war beschädigte ein Unbekannter die Motorhaube. Der entstandene Reparaturschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Beifahrerseite verkratzt

STEGAURACH. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein unbekannter Täter die Beifahrerseite eines silbernen Skoda/Fabia, der am Wochenende, 05. bis 07.12.14, in der Hirtenleite geparkt war. Der Sachschaden wird auf ca. 1.200 Euro geschätzt.

Brand ging glimpflich aus

RECKENDORF. Die gesamten Hundekotbeutel entnahm ein Unbekannter aus einem Behälter, der in der Bahnhofstraße aufgestellt war und zündete diese am Bahnhofsvorplatz an. Zum Glück entfachte sich das Feuer nur kurz sodass kein Brandschaden entstand.

Hinweise zu den Vorfällen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Wer kennt den neuen Fahrradbesitzer?

HIRSCHAID. Mit einem Stahlseilschloss gesichert wurde im Laufe des Sonntags, 07.12.14, ein  blau/weißes Herren-Mountainbikes, Marke Conway,  weiße Felgen und 24-Gang-Kettenschaltung, am Bahnhof von der Fahrradabstellung des Gleises 1, gestohlen. Der Zeitwert wird mit ca. 600 Euro angegeben.

Parkrempler hinterlässt Blechschaden und flüchtet

BURGEBRACH. Vermutlich beim Ein-Ausparken stieß ein unbekannter Autofahrer am Montagvormittag gegen einen auf dem Parkplatz der Steigerwaldklinik geparkten weißen Seat-Leon. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 500 Euro zu kümmern setzte er seine Fahrt unerkannt fort. Die PI Bamberg-Land bittet um Hinweise unter Tel. 0951/9129-310.

18-Jähriger war vermutlich zu schnell unterwegs

PRIESENDORF. Einen Gesamtsachschaden von 12.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstag, in den frühen Morgenstunden, bei Neuhausen ereignete. Von Dankenfeld Richtung Neuhausen fuhr ein 18-jähriger Audifahrer, als er in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er prallte gegen die Leitplanke und schlitterte noch 200 Meter weiter, bis das Fahrzeug auf der Straße  zum Stehen kam. Eine nachfolgende 24-Jährige wollte mit ihrem Opel der Unfallstelle ausweichen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Ein entgegenkommender 43-jähriger Hyundai-Fahrer erkannte die Situation zu spät und krachte in den verunfallten Audi. Der Fahrer des Hyundai blieb glücklicherweise unverletzt. Der Verursacher, sowie die Opelfahrerin wurden leicht verletzt in die Steigerwaldklinik verbracht.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.