Polizeibericht 16. Februar 2017

Veröffentlicht am 16. Februar 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Unbekannter Gegenstand beschädigt Fahrzeugdach

A 70/HALLSTADT. Am Dienstag, gegen 14 Uhr, fuhr ein 52-jähriger Skoda-Fahrer auf der A 70 in Richtung Bayreuth. Am Bamberger-Kreuz im Bereich der ersten Brücke über die Autobahn bemerkte er einen lauten Schlag an seinem Skoda. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich auch zwei Personen auf der Brücke. Bei einer Nachschau an seinem Pkw stellte der 52-Jährige eine Delle im Dach fest, die vermutlich durch einen schwereren kugelförmigen Gegenstand verursacht wurde. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen dieses Vorfalls unter Tel. 0951/9129-510.

Geparkten Audi angefahren

DÖRFLEINS. Die hintere linke Autotür eines in der Flurstraße geparkten silbernen Audi/A6, beschädigte ein Unfallflüchtiger in der Zeit von Sonntag bis Mittwoch. Der Verursacher hinterließ einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Hinweise zu den Unfallfluchten erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

 

Zeugen gesucht!

A 73/STRULLENDORF. Mittwochfrüh, gegen 07:40 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Opel-Fahrer auf der linken Fahrbahn der A 73 in Richtung Nürnberg. Kurz vor der Anschlussstelle Bamberg-Süd kam ein neben ihm fahrender Sattelzug auf die linke Fahrbahn, wobei er mit dem linken Heck des Aufliegers die komplette rechte Seite des Pkw´s beschädigte. Nach dem Kontakt zwischen den beiden Fahrzeugen, fuhr der 30-Jährige bei Bamberg-Süd ab, und meldete den Vorfall der Polizei. Aufgrund seiner Angaben konnte der Lkw-Fahrer durch die VPI Bamberg zügig ermittelt werden. Es stellte sich heraus, dass der Sattelzugführer den Streifvorgang mit dem Pkw nicht bemerkte, jedoch einen Schaden an dem Heck feststellen konnte. Am Fahrzeug des Opel-Fahrers entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen, die Hinweise auf den Unfall geben können unter Tel. 0951/9129-510.

Sonne blendet Autofahrer

KÖNIGSFELD. Da ihn die Sonne blendete,  missachtete ein 62-jähriger Opel-Fahrer die Vorfahrt eines 66-jährigen BMW-Fahrers, als er am Mittwochnachmittag von der Schulstraße in die  Kreisstraße 11 einbiegen wollte. Der BMW-Fahrer sowie seine 62-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und mussten in die Jura-Klinik gebracht werden. Der Gesamtsachschaden wird auf  10.000 Euro geschätzt.

Beim Einfahren nicht aufgepasst

BISCHBERG. Blechschaden von rund 10.000 Euro verursachte ein 54-jähriger Mercedesfahrer am Mittwochabend. Von der B26 wollte er auf die BA36 in Richtung Gaustadt abbiegen und übersah einen von Bischberg kommenden Renault eines 32-Jährigen. Die Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Autofahrer fährt gegen Hoftor und flüchtet

LITZENDORF. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte in der Nacht zum Mittwoch ein geschlossenes Hoftor in der Bergstraße. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ungefähr 500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort.

Entgegenkommenden ausgewichen – Auto beschädigt

TROSDORF. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste ein 44-jähriger Ford-Fahrer, zwischen Trosdorf und Tütschenreuth, nach rechts ausweichen, als ihm am Dienstag, kurz vor 23.00 Uhr, Höhe Sportplatz, ein Autofahrer auf seiner Fahrspur entgegenkam. Dabei kollidierte der Fordfahrer mit Leitpfosten wobei sein Außenspiegel sowie die Beifahrerscheibe beschädigt wurden. Die Reparaturkosten werden auf  400 Euro geschätzt. Bei dem Entgegenkommenden soll es sich eventuell um einen VW-Golf gehandelt haben.

Alkoholgrenze überschritten

ROSSDORF A. FORST. In eine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend ein 54-jähriger Mercedesfahrer in der Ortsstraße „Schulplatz“. Aufgrund seines Alkoholgeruches wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der 0,66 Promille ergab.

OBERHAID. Mit 0,64 Promille steuerte ein 57-Jähriger seinen Citroen, als er  am Mittwoch, kurz vor Mitternacht  in Sandhofer Straße von einer Polizeistreife angehalten wurde. Beide Alkoholsünder müssen mit Fahrverbot und Bußgeld rechnen.  

Foto: Arno Bachert / pixelio.de


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.