Polizeibericht 18./19. Juli 2015

Veröffentlicht am 19. Juli 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Radfahrer tödlich verunglückt

BAUNACH. Tödliche Verletzungen zog sich am Sonntagvormittag ein 64-jähriger Radfahrer nach einem Sturz zu. Er prallte mit dem Kopf gegen eine Betonwand und starb noch an der Unfallstelle. Gegen 9.30 Uhr war der Mann zusammen mit einem Bekannten von Lauter kommend auf der Würzburger Straße unterwegs. Aus bislang nicht geklärten Gründen kam der 64-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, prallte mit dem Vorderrad gegen den Randstein und schlug mit dem Kopf gegen eine Betonmauer. Trotz eines getragenen Helmes und des sofortigen Einsatz des Rettungsdienstes sowie einem Notarzt verstarb der aus dem Landkreis Bamberg stammende Radler am Unfallort. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstütze die Polizei Bamberg-Land bei der Unfallaufnahme.

Ältere Frau schwer gestürzt – Identität bislang nicht geklärt

HALLSTADT. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt seit Freitagabend die Identität einer bislang unbekannten Frau. Die betagte Dame stürzte bei Dörfleins eine Böschung hinab. Die Ermittler hoffen jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung. Gegen 19.30 Uhr war die Frau auf einem Wanderweg unweit der Waldschänke „Rabenhorst“ in Richtung Kemmern unterwegs. Laut Zeugenaussage war die Frau alleine und schob zu dieser Zeit ihr Fahrrad. Kurz darauf muss die Dame aus bislang nicht geklärten Gründen die angrenzende Böschung hinabgestürzt sein. Hierbei zog sie sich schwerste Verletzungen zu. Nach Reanimationsmaßnahmen durch einen alarmierten Notarzt kam die nicht ansprechbare Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Der Kriminalpolizei Bamberg liegen trotz intensiver Ermittlungen bislang keine Erkenntnisse über die Identität der Frau vor. Sie trug weder Ausweispapiere noch sonstige Gegenstände bei sich, die auf ihre Herkunft schließen lassen. Bislang gingen auch keine Meldungen von besorgten Angehörigen ein. Die Ermittler der Kripo Bamberg setzen jetzt auf die Öffentlichkeit. Die ältere Frau wird wie folgt beschrieben: etwa 65 bis 80 Jahre alt, graue, gelockte Haare, bekleidet mit einer dunkelgrauen, knielangen Jeans, schwarz-weiß gestreifter Bluse und rot-schwarzen Sandalen, sie führte eine pinkfarbene, große Einkaufstasche aus Bast mit sich, dunkelrotes Damenfahrrad der Marke Triumph mit auffällig breitem Lenker. Hinweis zu der bislang unbekannten Frau nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Schlagstock mitgeführt

BAUNACH. Wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz muss ich ein 18jähriger verantworten, der sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags auf der örtlichen Kirchweih im Bereich des Marktplatzes aufhielt. Bei einer Personenkontrolle durch den eingesetzten Sicherheitsdienst wurde bei ihm ein Teleskopschlagstock aufgefunden, weshalb die Polizei gerufen wurde. Der Schlagstock wurde sichergestellt und wird dem Landratsamt Bamberg mit Anzeige vorgelegt.

BAUNACH. Auf der Baunacher Kirchweih gerieten am Samstag, früh um 01.00 Uhr, vier Besucher in Streit. Nachdem man zuvor noch zusammen gefeiert hatte, kam es später zu Handgreiflichkeiten, wobei drei der Beteiligten leichte Verletzungen davontrugen.

BREITENGÜßBACH. Ein 57-jähriger Rollerfahrer passte am Freitag nicht auf und übersah an der Kreuzung Lavendelweg/Am Birkenteich einen vorfahrtsberechtigten Pkw (rechts vor links). Beim Zusammenstoß stürzte der Zweiradfahrer und verletzte sich leicht. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 2000 €.

Seat angefahren und geflüchtet

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Freitagmittag eine Autofahrerin. Als sie mit ihrem auf dem REAL-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße abgestellten silberfarbenen Pkw, Seat Ibiza, wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass zwischen 13 und 13.30 Uhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die hintere Stoßstange des Autos gefahren war. Obwohl ein Schaden von ca. 500 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Dachrinne angefahren

BISCHBERG. Zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitagmittag beschädigte ein Verkehrsteilnehmer die Dachrinne eines Anwesens in der Ortsstraße „Fischerei“. Auch hier flüchtete der Unfallverursacher und hinterließ einen Schaden von etwa 500 Euro.

DROSENDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 250 € hinterließ ein bislang unbekannter Autofahrer, der auf dem Parkplatz einer Gaststätte einen geparkten VW Golf angefahren hat, wobei die Stoßstange eingedellt wurde. Die Unfallzeit am Freitag liegt zwischen 12.00 und 16.00 Uhr.

Dieb im Schloss Seehof

MEMMELSDORF. Aus einem frei zugänglichen Büroraum im Erdgeschoss des Schloss Seehof entwendete am Donnerstagnachmittag, zwischen 15 und 17 Uhr, ein unbekannter Dieb aus einer dort abgestellten Handtasche die Geldbörse. In der bunten Geldbörse mit Blumenmuster befanden sich neben Bargeld und Ausweis auch noch Kreditkarten.

MEMMELSDORF. Ein blau/silberfarbenes Herrenfahrrad der Marke Celvin, das an der Schule in der Pödeldorfer Straße abgesperrt abgestellt war, wurde im Zeitraum vom Montag bis Donnerstag entwendet. Wert des Rades ca. 150 €. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.