Polizeibericht 18./19. März 2017

Veröffentlicht am 19. März 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Unfallflucht mit Folgeunfällen

A 73 Richtung Nürnberg / Breitengüßbach: Bei strömenden Regen und Dunkelheit überfuhr ein Verkehrsteilnehmer eine Warnbake mit Fußplatte in der ICE-Baustelle bei Breitengüßbach. Obwohl diese dadurch auf die Fahrbahn schleuderte machte sich der Verursacher unerkannt aus dem Staub. Mehrere nachfolgende Pkw-Fahrer erkannten die Trümmer der Warnbake nicht rechtzeitig und überfuhren diese, was bei zwei Fahrzeugen je einen platten Reifen mit demolierter Felge zur Folge hatte. Dabei entstand insgesamt ein Schaden von ca. 700,- €. Zeugen, die die Unfallflucht beobachtet haben, werden gebeten sich bei der VPI Bamberg unter der Telefonnummer: 0951/9129510 zu melden.

Grapscher muss ins Krankenhaus

Hallstadt. In einer Diskothek in der Michelinstraße wollte am Samstag, gegen halb fünf eine 21-jährige Schülerin ihre Jacke an der Garderobe abholen. Als sie sich bückte, griff ihr ein 25-jähriger deutscher Diskobesucher ans Gesäß. Die Schülerin drehte sich daraufhin um und schlug dem Grapscher mit der Faust ins Gesicht. Hierdurch verlor der junge Mann einen Zahn, ein weiterer Zahn wurde abgebrochen. Zudem erlitt er eine Platzwunde an der Lippe und musste im Krankenhaus behandelt werden. Sowohl die junge Frau, als auch der Mann waren alkoholisiert. Den Grapscher erwartet nun eine Anzeige wegen sexueller Belästigung, die junge Dame wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Bamberg wird bezüglich der Anzeige gegen die Dame den Rechtfertigungsgrund der Notwehr prüfen.

Auto brannte aus

Rattelsdorf. Im Fichtenweg reparierte ein 53-jähriger Anwohner am Freitag seinen VW Golf in der Garage und füllte Öl nach. Um 17:45 Uhr stellte er fest, dass der Pkw im Motorraum anfing zu brennen. Ein Löschversuch mit einem Feuerlöscher schlug fehl, da sich die Motorhaube nicht öffnen ließ. Deshalb schob der Fahrzeugbesitzer den Golf aus der Garage und verständigte die Feuerwehr. Insgesamt 34 Männer der Freiwilligen Feuerwehren Ebing und Rattelsdorf löschten den Fahrzeugbrand. Ursache war ein technischer Defekt im Motorbereich. Der Golf brannte aus, es entstand Schaden in Höhe von 10.000 Euro. Der Besitzer wurde leicht verletzt, musste aber nicht ins Krankenhaus verbracht werden. Glücklicherweise griff das Feuer nicht auf das Gebäude über.

VW Touran übersehen

HALLSTADT. Blechschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen. Beim Rechtsabbiegen in die Seebachstraße übersah eine 36-jährige Skoda-Fahrerin den bevorrechtigten Pkw, VW-Touran und prallte mit dem Fahrzeug zusammen. Glücklicherweise blieben beim Zusammenstoß beide Fahrzeugführer unverletzt.

 

Heckscheibe eingeschlagen

Memmelsdorf. Am Freitag, zwischen 20:00 und 22:00 Uhr schlug ein Unbekannter in der Wiesenstraße die Heckscheibe eines geparkten Opel Corsa ein. Es entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und wer kann Hinweise auf den Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Vorfahrt genommen

Sassanfahrt. An der Kreuzung St-Mauritius-Straße und Kreisstraße BA 3 nahm am Freitag, gegen 18:45 Uhr, der 28-jährige Fahrer eines Ford Focus einer 22-jährigen Ford Fiesta-Fahrerin die Vorfahrt. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von 12.500 Euro. Zudem wurde die 22-jährige leicht verletzt. Die Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Beim Überholen Spiegel abgefahren

Oberhaid. Auf der Staatsstraße 2281, zwischen Oberhaid und Dörfleins überholte am Freitagabend ein unbekannter Pkw-Fahrer einen Roller, während ihm ein anderer Pkw entgegenkam. Es kam zur Berührung der Fahrzeuge, wodurch an beiden Pkw der linke Außenspiegel abgebrochen wurde. Der Unfallverursacher hielt nach dem Unfall an, sammelte seinen Außenspiegel ein und fuhr weiter. Der entstandene Schaden beträgt ca. 300 Euro. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Fensterscheibe eingeschlagen

HIRSCHAID. Freitagnacht, kurz vor Mitternacht, wurde ein 18-jähriger  aus Hirschaid dabei beobachtet, wie er in der Nürnberger Straße auf Höhe Hausnummer 35 beim Vorbeilaufen an einem Haus eine Fensterscheibe einschlug. Ein Nachbar konnte den Täter dabei beobachten und verständigte die Polizei.  Beim weiteren Verlauf beleidigte der Täter noch den Zeugen und zeigte sich aggressiv. Am Fenster entstand ein Sachschaden in Höhe von 200,-  Euro. Dem Täter erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Beleidigung.

Nach Ausparken von der  Unfallstelle geflüchtet.

BISCHBERG.  Samstagmorgen fuhr in der Hauptstraße Höhe Hausnummer 98 rückwärts gegen einen geparkten blauen Audi A4 und beschädigte diesen an der vorderen Stoßstange. Es entstand hierbei ein Sachschaden von 500,- EUR. Gegen den Fahrer des flüchtigen Kleintransporters wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Radfahrer war bewusslos

LITZENDORF. Samstagnachmittag wurde von besorgen Verkehrsteilnehmern ein bewusstloser Radfahrer auf dem Radweg zwischen Bamberg und Kunigundenruh mitgeteilt.  Die verständigten Sanitäter konnten bei dem  41-jährigen Mann keine Verletzungen feststellen, jedoch dass dieser ca. 1,02 Promille an Alkohol hatte. Bei der weiteren Kontrolle durch die hinzugezogene Polizeistreife wurden noch größere Mengen an Betäubungsmittel aufgefunden. Da der 41-jährige Mann keinen aktuellen Wohnsitz hatte, musste er zur Ausnüchterung die Nacht bei der Polizei verbringen. Zusätzlich erwartet ihn bzgl. des Betäubungsmittels noch ein Ermittlungsverfahren.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.