Polizeibericht 18. Dezember 2014

Veröffentlicht am 18. Dezember 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Damentoilette mit einem Feuerzeug beschädigt

HALLSTADT. Vermutlich mit einem brennenden Feuerzeug beschädigte am Mittwochvormittag eine unbekannte Täterin die Toilettenspülung und die Trennwand in einem Einkaufszentrum in der Emil-Kemmer-Straße. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg – Land unter Tel. 0951/9129-310.

90-jähriger Autofahrer kollidiert mit Gegenverkehr

SEUßLING. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein zunächst unbekannter VW-Polofahrer am Mittwochnachmittag zwischen Seußling und Trailsdorf auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 52-Jähriger versuchte mit seinem Audi auszuweichen, konnte aber einen seitlichen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und schleuderte in den Graben.    Glücklicherweise blieb der Audifahrer unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort und konnte, aufgrund einer aufmerksamen Zeugin, kurz nach der Unfallflucht zu Hause angetroffen werden. Anzeige folgt.

BMW beschädigt

ALTENDORF. Tiefe Kratzer und Verschmutzungen hinterließ ein unbekannter Autofahrer an einem schwarzen BMW, der am Mittwoch zur Mittagszeit vor dem Bahnhof geparkt war. Die Reparaturkosten belaufen sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg – Land unter Tel. 0951/9129-310.

Zeugen gesucht!

A 70/SCHESSLITZ, LKR. BAMBERG. Am Mittwoch, gegen 17.35 Uhr, fuhr an der Anschlussstelle Scheßlitz ein 28-jähriger BMW-Fahrer in die A 70 Richtung Schweinfurt ein. Um zu überholen wechselte er gleich auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei einen bereits auf der Überholspur fahrenden 52-jährigen VW-Fahrer. Dieser konnte nicht mehr abbremsen und streifte den Kotflügel des BMW. Beim Unfall wurde niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro. Da die beiden Unfallbeteiligten widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang machen, sucht die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg Zeugen dieses Vorganges unter Tel. 0951/9129-510.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.