Polizeibericht 18. März 2015

Veröffentlicht am 18. März 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Ohne für Deutschland gültige Fahrerlaubnis gefahren

A 70/HALLSTADT. Dienstagabend wurde von Beamten der Fahndungs- und Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg auf der A 70 ein Skoda mit tschechischen Kennzeichen angehalten und der 43-jährige Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er aufgrund eines verursachten Unfalles unter Alkoholeinfluss nicht das Recht besitzt in Deutschland von einer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen. Daraufhin wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro erhoben.

Gartenzaun angefahren

BREITENGÜSSBACH. Gegen den Gartenzaun eines Anwesens im Gewerbepark stieß zwischen Donnerstagabend, 19 Uhr, und Freitagmorgen, 7 Uhr, offensichtlich ein anliefernder Lkw. Ohne sich um den angerichteten Schaden von etwa 100 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verkehrsteilnehmer unerlaubt.

Einbrecher nächtigte im ehemaligen Schulgebäude

TRABELSDORF. Zwischen 7. und 17. März gelangte ein unbekannter Einbrecher in das stillgelegte Schulgebäude in der Bamberger Straße und durchsuchte dort mehrere Klassenräume nach Wertgegenständen. Offensichtlich nächtigte der Eindringling danach in einem Zimmer im Erdgeschoß. Dort konnte die Polizeistreife mehrere benutzte Grablichter vorfinden. Über ein geöffnetes Fenster verließ der Täter ohne Beute das Schulhaus wieder. Der angerichtete Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Wer hat innerhalb des Tatzeitraumes verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Geparkter VW Touran mit Schaden

TRABELSDORF. Schaden von ca. 1.000 Euro richtete ein unbekannter Verkehrsteilnehmer an einem in der Ortsstraße „Am Schloß“ geparkten VW Touran an. Als die Fahrzeugbesitzerin am Dienstagvormittag, gegen 10.30 Uhr, mit ihrem Pkw wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass der Stoßfänger erhebliche Beschädigungen aufwies. Allerdings fehlte vom Schadensverursacher jede Spur; dieser flüchtete von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.