Polizeibericht 18. September 2015

Veröffentlicht am 18. September 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Autoscheiben eingeschlagen und Geldbörse entwendet

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Freitagmittag ein 32-Jähriger, als er nach einem Spaziergang zu seinem am Waldrand im Bereich Borstig geparkten Pkw zurückkehrte. Zwischen 11 und 11.30 Uhr schlug ein Unbekannter sowohl die Fahrer- als auch die Beifahrerscheibe des VW Touran ein. Einen im Fahrzeug liegenden Geldbeutel mit Bargeld, Personalausweis und Scheckkarte ließ der Dieb mitgehen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Wem sind an dem grauen Auto verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Mit Vollgas geflüchtet

HALLSTADT. Kurz nach 19 Uhr stieß am Donnerstagabend der Fahrer eines silberfarbenen Pkw, VW Golf, in der Lichtenfelser Straße frontal gegen die Leitplanke. Als Unfallzeugen den Verunglückten ansprachen und helfen wollten, legte dieser plötzlich den Rückwärtsgang ein und fuhr mit Vollgas in Richtung Breitengüßbach davon. Das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges konnten die  Zeugen ablesen und der verständigten Polizeistreife mitteilen. Eine Überprüfung der Wohnanschrift verlief zunächst negativ. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an.

Stopp-Schild nicht beachtet

SCHESSLITZ. Im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Anger missachtete am Mittwochnachmittag ein 70-jähriger Autofahrer das Stopp-Schild und prallte deshalb mit einem vorfahrtsberechtigten Leichtkraftradfahrer zusammen. Der 16-jährige Fahrer stürzte und zog sich eine leichte Beinverletzung zu, die ärztlich behandelt werden musste. An beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 5.000 Euro.

Rollerfahrer stürzte

DEBRING. Offensichtlich aufgrund eines Fahrfehlers stürzte am Donnerstagmorgen ein 16-jähriger Rollerfahrer im Einmündungsbereich Auracher Str. / Würzburger Straße und verletzte sich dabei am Bein. Zur Behandlung wurde der Verletzte mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg gebracht. Die Reparaturkosten am leicht beschädigten Zweirad werden auf 100 Euro geschätzt.

Flotter Radfahrer übersieht Auto

BURGWINDHEIM. Mit leichten Verletzungen musste am Donnerstagnachmittag ein 22-jähriger Radfahrer nach einem Verkehrsunfall durch den Rettungsdienst in die Steigerwaldklinik eingeliefert werden. Der junge Mann war mit seinem Triathlon-Rad in Richtung Burgebrach unterwegs und wollte die Kreuzung zur Siedlungsstraße überqueren. Dabei übersah er den von links kommenden Pkw, Opel Zafira, einer 43-Jährigen und prallte gegen das Fahrzeug. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Kontrollaktion zum Schulbeginn

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land führte im Rahmen der Schulwegsicherung von Dienstag, 15.9., bis Freitag, 18.09.2015, Gurtanlege-, Geschwindigkeits- und Laser-Kontrollen sowie Überprüfungen der Kindersicherungspflicht vor den Schulen in Burgebrach, Ebing, Hallstadt und Gundelsheim durch. Insgesamt wurden im Laufe der Woche 280 Fahrzeuge überprüft. Positiv erwähnt werden muss, dass alle Kinder, die zur Schule gefahren wurden, ordnungsgemäß gesichert waren. Wegen zu schnellem Fahren stellten die Beamten 11 Verwarnungen aus. Ein Fahrzeugführer muss mit einer Anzeige rechnen, da er vor der Schule in Ebing mit 74 km/h deutlich zu schnell unterwegs war. Beanstanden mussten die eingesetzten Polizeibeamten zudem 6 Gurtverstöße.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.