Polizeibericht 19./20. Dezember 2015

Veröffentlicht am 20. Dezember 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Bei Wendemanöver Verkehrsunfall verursacht

RATTELSDORF. Aufgrund eines überraschenden Wendemanövers, im Bereich der Einmündung der Kreisstraße nach Unterbrunn in die B 4, prallte ein 48-jähriger BMW-Fahrer frontal in die linke Seite eines 31-Jährigen, der dort mit seinem BMW nicht vorhersehbar zum Wenden ansetzte. Nach dem Zusammenstoß waren 6000,- Euro Blechschaden zu beklagen.

Duell auf der Autobahn

A73/HIRSCHAID. Zwei Autofahrer bekamen sich am Freitagabend auf der A 73 bei Hirschaid in die Haare. Zunächst behinderte der Fahrer eines VW Caddy beim Überholen einen nachfolgenden VW Bus. Dieser bedankte sich mit Auffahren und Lichthupe und bremste nun seinerseits den Caddy aus, nachdem er ihn überholt hatte. Daraufhin setzte nun wieder der Fahrer des VW Caddy zum Überholen an. Beim Wiedereinscheren kam es zu einer Berührung mit den VW Bus. Der Caddy kam hierdurch ins Schleudern, flog über die Leitplanke und blieb im Graben auf der Seite liegen. Die Beifahrerin verletzte sich leicht. Zum Gesamtschaden von ca. 14000 Euro kommen nun verschieden Anzeigen wegen der begangenen Verkehrsdelikte.

Gefährliches Überholmanöver führt zu Unfall

Burgebrach. Am Samstagabend befuhr ein 18-jähriger Fahranfänger die Staatsstraße von Ampferbach Richtung Burgebrach. Trotz Gegenverkehr setzte der junge Mann an einer unübersichtlichen Stelle zum Überholen an. Als er den Gegenverkehr erblickte, bremste der Fahrer stark ab. Ebenso bremste der erschrockene Fahrer, der überholt wurde, stark ab. Geistesgegenwärtig konnte auch der entgegenkommende Fahrer noch rechtzeitig bremsen und ausweichen, sodass ein Zusammenstoß der Pkws ausblieb. Aufgrund der starken Bremsmanöver konnte eine hinter dem entgegenkommenden Pkw fahrende Frau aber nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vor ihr fahrenden Pkw auf. Eine Mitfahrerin wurde hierbei glücklicherweise nur leicht verletzt. Auf den 18-jährigen Fahrer kommt nun eine Anzeige zu.

Pkw beim Sportheim beschädigt

Lichteneiche. Im Rahmen einer Feier am Samstag Abend im Sportheim Lichteneiche wurde die Windschutzscheibe eines silbernen Audis beschädigt. Der Audi parkte vor dem Sportheim. Unbekannte warfen Schmutz und Steine auf die Motorhaube und die Scheibe, so dass die Windschutzscheibe brach. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben? Hinweise erbittet die Polizei unter der Ruf-Nr. 0951/91 29 – 310.

Streit zwischen Gast und Türsteher fordert Verletzte

Gunzendorf. Am Samstag Abend gerieten ein 21-jähriger Gast sowie zwei Türsteher einer Diskothek in Streit, da der 21-jährige aus der Diskothek verwiesen werden sollte. Im Rahmen des Streits kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den Beteiligten, in Folge derer der 21-jährige sowie ein Türsteher leichte Verletzungen erlitten. Alle Beteiligten müssen mit Anzeigen wegen Körperverletzung rechnen. 

Weihnachtsdekoration auf Hausdach gerät in Brand

Reckendorf. Am Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr durch Anwohner aufgrund eines Dachstuhlbrandes in Reckendorf alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass eine Weihnachtsdekoration auf einem Hausdach eines Mehrfamilienhauses in Brand geriet. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen, so dass größerer Schaden und eine Ausbreitung des Brandes vermieden wurde. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Grund für den Brand dürfte ein technischer Defekt an der Weihnachtsdekoration sein. Im Einsatz waren neben der freiwilligen Feuerwehr Reckendorf noch zahlreiche weitere Kräfte der umliegenden Feuerwehren.  Zur Feststellung der genauen Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Grob verkehrswidrig durch den Ort gerast

STRULLENDORF. Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und 18.000,- Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am späten Freitagabend in der Ortsdurchfahrt von Strullendorf. Wie Zeugen schilderten, überholte dort, aus Richtung Hirschaid kommend, der 38-jährige Fahrer eines schwarzen VW Golf mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, unter Umfahrung einer Verkehrsinsel auf der Gegenfahrbahn, einen anderen Pkw. Bei dem anschließenden Versuch einen weiteren Pkw rechts zu überholen kam es zwischen den Fahrzeugen zu einer Kollision und der überholte Pkw drehte sich um 180 Grad. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden hierbei leicht verletzt. An deren Pkw, Golf, Kombi entstand zudem Blechschaden in Höhe von 8000,- Euro. Der Unfallverursacher kam im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit großer Wucht gegen einen Grundstückszaun und riss dort mehrere Betonsockel heraus. Etwa 7000,- Euro Schaden waren an dem Zaun zu beklagen. Der Unfallwagen blieb mit Totalschaden liegen und der Unfallverursacher musste mit massiven Prellungen am ganzen Körper nach notärztlicher Versorgung ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Bei ihm wurde zudem eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein von der Polizei sichergestellt.

Betrunken mit Pkw im Wohngebiet aufgefallen

BISCHBERG. Am Freitagabend wurde der Polizei ein offenbar betrunkener Mann gemeldet, der im Kastanienweg in einem geparkten Pkw sitzen soll. Wie sich bei Eintreffen einer Polizeistreife herausstelle, hatte der 39-Jährige inzwischen den Pkw gestartet und war zu seiner in der Nähe liegenden Wohnung gefahren. Dort wurde er von den Polizeibeamten mit einem Promillewert von 1,17 mg/l (2,34 Promille) in seinem Bett liegend angetroffen. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Da der Beschuldigte zu allem Überfluss gegenüber den Beamten noch verbal völlig entgleiste und eine Vielzahl von beleidigenden Ausdrücken ausstieß und immer aggressiver wurde, musste er die Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Polizei verbringen.

Unbekannter verkratzte Pkw

BISCHBERG. Ein Unbekannter verkratzte am Montag, in der Zeit von 08.30 – 14.00 Uhr, die gesamte Beifahrerseite eines geparkten Pkw Toyota und hinterließ einen Sachschaden von 1500,- Euro. Das Fahrzeug war in der Hauptstraße zwischen dem Ärztehaus und dem Nachbaranwesen auf einem Parkplatz abgestellt. Hinweise erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

Unbekannter fuhr Außenspiegel weg

BISCHBERG. Am Freitag, im Zeitraum 10.00 – 12.00 Uhr, fuhr in der Hauptstraße ein Unbekannter von einem in einer Parkbucht geparkten Pkw Mercedes Benz im Vorbeifahren den linken Außenspiegel weg und hinterließ einen Schaden von rund 100.- Euro. Vermutlich handelt es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Kleintransporter. Hinweise erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.