Polizeibericht 19./20. Juli 2014

Veröffentlicht am 20. Juli 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



BAUNACH. Leicht verletzt wurde eine 42-jährige Autofahrerin bei einem Unfall am Freitag um 18.45 Uhr auf der Staatsstraße bei Baunach. Eine 20-Jährige hatte nicht aufgepasst und war auf deren Pkw aufgefahren. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5000 €.

Supermarkt besprüht

BREITENGÜSSBACH. Die Außenwand eines Einkaufsmarktes in der Baunacher Straße besprühten Unbekannte in der Nacht zum Freitag mit gelb-roter Farbe. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Meldungen nimmt die  Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,entgegen.

Mann ertrinkt im Baggersee

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Nur noch tot konnte am Samstagmittag ein 47-jähriger Mann aus einem Baggersee bei Hirschaid geborgen werden. Der aus Polen stammende Mann war beim Schwimmen untergegangen. Rettungskräfte und Notärzte konnten nicht mehr helfen. Der 47 Jahre alte Mann war mit drei weiteren Landsleuten an dem Gewässer am Ortsrand von Hirschaid beim Baden. Nach einiger Zeit kehrte er jedoch nicht mehr zurück. Sofort alarmierten seine Freunde über die Integrierte Leitstelle Bamberg Hilfe. Einsatzkräfte der  DLRG Hirschaid  waren innerhalb kürzester Zeit vor Ort und konnten den Untergegangenen schnell orten. Mit einem Boot brachten sie den Mann umgehend an Land. Intensive Reanimationsmaßnahmen zweier Notärzte blieben allerdings ohne Erfolg. Der Kriminaldauerdienst hat noch vor Ort die Ermittlungen zu den Todesumständen des 47-Jährigen aufgenommen.

Mofa-Fahrer gestürzt

GERACH;  Leichte Verletzungen zog sich ein 15jähriger Mofa-Fahrer zu, der am Samstagabend in der Unteren Dorfstraße unterwegs war. In der bergabwärts verlaufenden Straße wich er einem freilaufenden Hund aus und bremste zudem wegen eines entgegenkommenden Pkw ab. Beim Abbremsen brach das Heck seines Zweirades aus und er stürzte. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Beide Unfallbeteiligten verletzt

MEMMELSDORF;  Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstagvormittag auf der Staatsstraße zwischen Lichteneiche und Memmelsdorf. Eine 35jährige VW-Sharan-Fahrerin war hier auf freier Strecke auf eine vorausfahrende VW-Golf-Fahrerin aufgefahren. Sowohl die Unfallverursacherin als auch die 50jährige Beteiligte erlitten beim Aufprall Prellungen. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Handtaschendieb im Friedhof

SASSANFAHRT. Seine Herrenhandtasche vergaß am Freitag, 11.30 Uhr, ein Besucher auf einer Sitzbank im Friedhof. Als der Rentner sein Versehen nur wenige Minuten später bemerkte und sofort zurückkehrte, war die Tasche samt persönlicher Papiere und Scheck-/Kreditkarten weg. Eine Absuche sowie Nachfragen bei anwesenden Friedhofbesuchern blieb leider erfolglos. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Rechts vor Links missachtet

Gundelsheim. Blechschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag. An der Kreuzung „Am Angerholz“/Fichtenweg missachtete ein 20-jähriger Hyundai-Fahrer die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw, Mercedes. Glücklicherweise blieben beim Zusammenprall beide Fahrzeugführer unverletzt.

WATTENDORF. Am Freitag früh um 08.40 Uhr wollte ein 27-Jähriger  auf der Staatsstraße bei Wattendorf bergabwärts an einer unübersichtlichen Stelle einen LKW überholen. Dabei stieß er frontal mit einer entgegenkommenden Autofahrerin zusammen. Die 45-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Ohne sich um die Verletzte oder den Schaden zu kümmern lief der Unfallverursacher zunächst weg, kehrte jedoch wenig später wieder an die Unfallstelle zurück. Die verletzte Frau wurde ins Klinikum nach Bamberg gebracht. Bei dem jungen Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 € geschätzt.

NAISA. Am Freitag um 22.45 Uhr stürzte auf der Alten Kreisstraße eine 50-jährige Radfahrerin. Sie zog sich dabei Kopfverletzungen und Schürfwunden zu. Die Frau wurde ins Klinikum nach Bamberg gebracht. Der Schaden am Fahrrad hält sich mit etwa 100 € in Grenzen.

Entgegenkommenden Radfahrer übersehen

HIRSCHAID. Leichte Verletzungen erlitt am Donnerstagnachmittag ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall. Von der Luitpoldstraße wollte ein 43-jähriger Autofahrer nach rechts in die Hofstraße abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Radfahrer. Beim Zusammenstoß zog sich der Mann Abschürfungen und Prellungen zu. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf ca. 2.500 geschätzt.

Kellerraum verraucht

SCHESSLITZ. Beim Aufräumen in einem Kellerraum kam der  68-jährige Hauseigentümer versehentlich an den Einschaltknopf eines dort installierten Herdes. Darauf waren etliche Utensilien abgestellt. Kurze Zeit nach Verlassen wurde vom Sohn Brandgeruch wahrgenommen. Bei der sofortigen Nachschau war bereits der gesamte Raum verraucht und konnte nicht mehr betreten werden. Die alarmierte Feuerwehr Scheßlitz hatte jedoch die Lage schnell im Griff und löschte den Brand noch in der „Entstehungsphase“. Der Schaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt. Vorsorglich wurde der Rentner und seine Frau ins Krankenhaus nach Scheßlitz gebracht.

SASSANFAHRT. Mit mehreren Platzwunden am Hinterkopf wurde am Samstag ein junger Mann ins Klinikum Bamberg eingeliefert. Der 27-Jährige war gegen 02.00 Uhr mit einem 17-Jährigen in Streit geraten. Der schlug dann mit einem Schlagstock mehrmals zu.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.