Polizeibericht 19. Dezember 2017

Veröffentlicht am 19. Dezember 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Eisplatte fiel vom Anhänger

A 73/BREITENGÜSSBACH. Am Montag, gegen 9.40 Uhr, überholte auf der A 73 in Richtung Nürnberg ein 65-jähriger Audi-Fahrer einen Sattelzug. Während des Überholvorganges löste sich vom Dach des Sattelanhängers eine Eisplatte und fiel auf die Windschutzscheibe des Audis, die dadurch beschädigt wurde. Der Sattelzugfahrer setzte nach dem Unfall seine Fahrt unerlaubt fort. Glücklicherweise wurde der Audi-Fahrer nicht verletzt; es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Nachdem die Kennzeichen abgelesen werden konnten, wurden gegen den Sattelzugfahrer Ermittlungen aufgenommen.

Vorfahrt missachtet

HALLSTADT. Beim Abbiegen nach links von einem Parkplatz in die Michelinstraße übersah am Montagnachmittag eine 21-jährige Opel-Fahrerin eine vorfahrtsberechtigte 28-jährige Pkw-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

 

Vorfahrtsberechtigte übersehen

STRULLENDORF. Die Rechts-vor-Links-Regelung an der Kreuzung Tiergartenstraße/Martin-Luther-Straße missachtete am Montagnachmittag ein 47-jähriger VW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß mit einer vorfahrtsberechtigten 60-jährigen VW-Beetle-Fahrerin. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 7.000 Euro.

Beim Überholen Pkw übersehen

BURGEBRACH. Zum Überholen scherte am Montagfrüh auf der Bundesstraße 22 ein 52-Jähriger mit seinem Pkw VW-Caddy aus. Dabei übersah er einen von hinten kommenden, ebenfalls überholenden, 44-jährigen Audi-Fahrer. Es kam zu einer leichten Kollision zwischen den Fahrzeugen, wobei ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstand.

Geparkten Pkw beschädigt

GEISFELD. Gegen den hinteren linken Kotflügel und den linken Seitenspiegel eines in der Magdalenenstraße geparkten schwarzen Pkw VW-Golf stieß am Montag, zwischen 18.30 und 19.30 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.