Polizeibericht 19. Februar 2015

Veröffentlicht am 19. Februar 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Von der Straße abgekommen – schwer verletzt

ZAPFENDORF. Aus bisher ungeklärter Ursache kam am Mittwoch, kurz vor 06.00 Uhr, eine 20-jährige Opelfahrerin zwischen Zapfendorf und Unteroberndorf von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wasserdurchlass. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen musste sie von der Feuerwehr Zapfendorf aus ihrem Fahrzeug geborgen werden und vom Rettungsdienst in das Klinikum Bamberg gebracht werden. An dem Opel/Corsa entstand Totalschaden von ca. 1.500 Euro.

Fahrrad gestohlen

DROSENDORF. Aus einen unversperrten Schuppen eines Anwesens in der Ortsstraße “Am Steinig“ entwendete ein  unbekannter Dieb am vergangenen Wochenende ein ungesichertes Damen-Mountainbike, schwarz/silber, Marke Winora/Freak. Auffällig sind blaue Bauteile an dem Rad. Der Zeitwert wird auf  100 Euro geschätzt. Wer kennt den neuen „Besitzer“? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Baggerlöffel wechselten Baustelle

HIRSCHAID. Während Bauarbeiten an einem Gebäude in der Industriestraße wurden in der letzten Woche zwei Baggerlöffel entwendet. Zum Abtransport  des Grabenlöffel mit ca. 300 kg und eines Tiefenlöffels mit 100 kg Gewicht dürfte ein größeres Fahrzeug erforderlich gewesen sein.

Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.800 Euro. Beobachtungen und Angaben zum Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Dachrinne beschädigt

LOHNDORF. Vermutlich durch einen vorbeifahrenden Lastwagen wurde die Dachrinne eines Anwesens am Kirchberg/Sandweg von Montag auf Dienstag beschädigt. Der  Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 50 Euro zu kümmern.

Pkw angefahren und geflüchtet

MEMMELSDORF/LICHTENEICHE. Gegen die rechte Beifahrertür eines roten Seat/Ibiza, der von Montag bis Mittwoch in einer Parkbucht, vor der Einfahrt zur VR-Bank, abgestellt war, fuhr ein unbekannter Autofahrer. Anschließend setzte er seine Fahrt fort und hinterließ einen Sachschaden von ungefähr 500 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.