Polizeibericht 19. Januar 2015

Veröffentlicht am 19. Januar 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Renault verkratzt

HALLSTADT. Vermutlich mit einem Schlüssel verkratzte ein Unbekannter die Fahrerseite eines Pkw, Renault Clio, und richtete dabei einen Schaden von ca. 500 Euro an. Das grüne Auto parkte zur Tatzeit (Samstag, zwischen 11.30 und 13.15 Uhr) auf dem Parkplatz vor dem ERTL-Einkaufszentrum in der Emil-Kemmer-Straße. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Schmierer besprühen Schulcontainer

SCHEßLITZ. Unbekannte Schmierer verursachten am Wochenende auf dem Gelände der Scheßlitzer Realschule Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Kripo Bamberg sucht Hinweise auf die Täter. Die Vandalen brachten zwischen Freitag und Sonntagfrüh an einem auf dem Schulgelände in der Burgholzstraße aufgestellten Bürocontainer und an einer Bushaltestelle linksmotivierte Schriftzüge und Schmierereien an. Dabei benutzten die Täter graue und rote Farbe. Anschließend entkamen sie unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Personen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Schmierereien gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Unfallverursacher hatte 1,10 Promille

HERRNSDORF. Mit 1,10 Promille verursachte am Sonntagmorgen, kurz vor 9 Uhr, ein 21-Jähriger einen Verkehrsunfall. Unter Missachtung des Stop-Schildes bog der BMW-Fahrer nach rechts in die Herrnsdorfer Hauptstraße ab und stieß dabei mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw, VW Polo, eines 63-Jährigen zusammen. Mit leichten Verletzungen musste der Polo-Fahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten beim BWM-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alcotest bestätigte den Verdacht, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des 21-Jährigen sofort sichergestellt wurde. An beiden Autos entstand jeweils Totalschaden.

Auto angefahren und aus dem Staub gemacht

MEMMELSDORF. Aus dem Staub machte sich ein Verkehrsteilnehmer, der am Samstag, zwischen 16 und 17 Uhr, gegen den hinteren Stoßfänger eines auf dem Lidl-Parkplatz in der Josef-Fösel-Straße abgestellten braunen Pkw, Dacia Duster, gestoßen war. Obwohl ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand, hinterließ der Unfallverursacher keine Personalien. Aufgrund des Schadensbildes dürfte es sich um ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung gehandelt haben. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Mit Alkoholfahne zur Polizei gefahren

BAMBERG. Um eine Anzeige zu erstatten, fuhr am Sonntagnachmittag ein 53-Jähriger zur Polizeidienststelle. Während der Sachbearbeitung wehte dem eingesetzten Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Alcotest erbrachte den Wert von 1,70 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Seinen Führerschein musste der Alkoholsünder sofort abgeben und sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.