Polizeibericht 2./3. April 2016

Veröffentlicht am 3. April 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Mercedes angefahren

HALLSTADT. Einen Schaden in Höhe von etwa 1500 € hinterließ ein bislang unbekannter Autofahrer, der am Samstag zwischen 16.30 und 17.30 Uhr, auf dem Real-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße einen geparkten Mercedes anfuhr und sich ohne sich weiter um die Sache zu kümmern, aus dem Staub machte. Am Mercedes wurde die hintere Stoßstange beschädigt. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

22-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

B505 / HIRSCHAID. Tödliche Verletzungen erlitt am Samstagnachmittag ein 22-jähriger Mann, nachdem er mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abkam und sich mehrfach überschlug. Eine 41-jährige Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen. Die Bundesstraße musste längere Zeit gesperrt werden. Gegen 14.30 Uhr war der 22-jährige Bamberger mit seinem Wagen auf der B505 von Pommersfelden in Richtung Hirschaid unterwegs. Aus bislang nicht geklärten Gründen kam der junge Mann mit seinem Fahrzeug gut einen Kilometer vor der Abfahrt Hirschaid nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge überschlug sich der Opel Astra mehrmals und blieb schließlich im gegenüberliegenden Straßengraben total beschädigt liegen. Der Fahrer war offenbar sofort tot und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Ein alarmierter Notarzt konnte nicht mehr helfen. Die 41-jährige Beifahrerin brachte der Rettungsdienst mit schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten, sowie der Dauer der Unfallaufnahme war die B505 komplett gesperrt. Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren unterstützen die Polizei Bamberg-Land im Bereich der Unfallstelle.

Zwei Brände in Steppach

POMMERSFELDEN. Erneut kam es im Ortsteil Steppach zu zwei Bränden, bei denen der Verdacht auf Brandstiftung nahe liegt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei ermittelt und prüft Zusammenhänge mit den Bränden an Karfreitag. Kurz nach 3 Uhr alarmierte eine Anwohnerin die Feuerwehr, nachdem sie an einem von der Gemeinde Pommersfelden genutzten Gebäude Flammen entdeckte. Offensichtlich war das Dach der Hütte in Brand geraten. Schnell brachte die alarmierte Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Der Sachschaden dürfte im Bereich von einigen hundert Euro liegen. Noch während Polizei und Feuerwehr im Einsatz waren, kam es zu einem weiteren Feuer in Steppach. Hierbei geriet das Tor einer Reithalle in Brand. Auch hier gelang es der Feuerwehr die Flammen rasch zu löschen, so dass nur geringer Sachschaden entstand. Tiere waren nicht in Gefahr. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Bamberg hat noch in der Nacht die ersten notwendigen kriminalpolizeilichen Maßnahmen durchgeführt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt der Brandfahnder der Kriminalpolizei. Insbesondere werden mögliche Zusammenhänge mit den Bränden am frühen Karfreitagmorgen an einem Bauwagen geprüft. Die Bamberger Kriminalpolizei ist im Zuge der Ermittlungen auch auf Wahrnehmungen aus der Bevölkerung angewiesen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

OBERHAID. Ein Damenfahrrad der Marke Kelvin weiß-metallic im Wert von 300 €, das am Bahnhofsvorplatz abgestellt war,  wurde im Zeitraum vom 30.03, 14.00 Uhr bis 31.03., 16.00 Uhr gestohlen.

STRAßGIECH. Am Samstagmittag gegen 14.15 Uhr verlor der 73-jährige Fahrer eines Ford Escort die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw. Die Ursache dürfte wohl einen medizinischen Hintergrund haben, so die Diagnose des Notarztes am Unfallort. Der Verletzte wurde ins Klinikum Bamberg verbracht. Der Fahrer des unfallbeteiligten Autos blieb unverletzt. Der Sachschaden wird insgesamt auf ca. 23.500 € geschätzt.

STEGAURACH. Nachträglich meldete am Samstag ein junger Mann einen Verkehrsunfall in der Hartlandener Straße. Der 19-Jährige war am Freitag gegen 21.55 Uhr mit seinem BMW gegen eine dortige Gartenmauer gefahren. An seinem Auto entstand dabei ein Schaden von etwa 1000 €, er selbst blieb unverletzt. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter Tel. 0951/9129-310, zu melden.

RÖBERSDORF Ein 54-Jähriger fiel am Samstagabend in der Haupstraße wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Der Grund dafür war schnell festgestellt, er hatte zu viel getrunken. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,58 Promille, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins nach sich zog.

Fensterscheibe eingeworfen

TRABELSDORF. Freitag Nacht wurde durch einen unbekannten Täter in der Weiherer Straße eine Fensterscheibe im ersten Obergeschoß eingeworfen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.  Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Rasen beschädigt

ROßDORF a. FORST. Ein bislang unbekannter Täter fuhr mit seinem Pkw am Freitag Nachmittag auf dem Waldsportplatz umher. Er hinterließ tiefe Furchen im Rasen. Dadurch entstand dem SG Brüder Roßdorf a. Forst Verein ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Wer kann Hinweise auf den Pkw-Fahrer geben? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg Land unter Tel.: 0951/9129-310.

Parfümdiebstahl

HIRSCHAID. Eine 51jährige Dame wollte am Freitag Nachmittag in einem Drogeriemarkt in der Bamberger Straße Parfüm im Wert von 740 Euro entwenden. Die Armenierin hatte hierzu ihre Handtasche versucht zu präparieren, um eine Alarm-Auslösung zu vermeiden. Dies gelang ihr jedoch nicht und die Diebstahlssicherung schlug an, als sie das Geschäft verließ. Die Dame erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Werkzeug gestohlen und Planenanhänger beschädigt

SASSANFAHRT. In der Nacht zum Donnerstag öffneten unbekannte Täter einen Unterstand auf einem Grundstück in der Brunnleite. Dort entwendeten sie einen Werkzeugkoffer im Wert von ca. 15 Euro. Zudem schlitzten sie ohne erkennbaren Grund die Plane eines dort abgestellten Pkw-Anhängers auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.: 0951/9129-310.

Kennzeichen entwendet

GUNZENDORF. In der Nacht zum Samstag wurde von einem Tourbus das vordere Kennzeichen auf dem Parkplatz der dortigen Diskothek entwendet. Die Kennzeichenhalterung wurde dabei ebenfalls beschädigt. Der Band, welche am Abend zuvor in der Diskothek aufgetreten war, entstand hierdurch ein Schaden in Höhe von ca. 40 Euro. Auch wenn der materielle Schaden vergleichsweise gering ist, ist der zeitliche und logistische Aufwand einer erneuten Zulassung des Fahrzeugs nicht zu unterschätzen. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen an der Örtlichkeit aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Spiegel eines Fahrschulautos beschädigt

STRULLENDORF. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in der Tiergartenstraße auf Höhe Hausnummer 31 der Außenspiegel eines dort ordnungsgemäß geparkten, weißen Opel Astra angefahren. Der flüchtige Fahrer verursachte hierbei einen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Stoßstange beschädigt

GEISFELD. Am Freitag Mittag stellte ein 45jähriger Seat-Fahrer seinen Pkw am Wanderparkplatz „Hubertusquelle“ zwischen Bamberg und Geisfeld ab. Als er zu seinem Fahrzeug kurze Zeit später zurück kommt, stellt er Beschädigungen an seinem hinteren, rechten Stoßfänger fest. Sein Fahrzeug wurde vermutlich beim Ausparken angefahren. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weiter. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.