Polizeibericht 2. Juli 2015

Veröffentlicht am 2. Juli 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Dieb schlug Autoscheibe ein

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte eine Autofahrerin am Mittwochabend, als sie zu ihrem in der Mühlhofstraße auf einer Schotterparkfläche abgestellten Fahrzeug zurückkehrte. Sie musste feststellen, dass zwischen 19.45 und 20.40 Uhr ein Unbekannter die Beifahrerscheibe ihres blauen Ford Fiesta eingeschlagen und aus dem Auto eine Geldbörse mit Ausweisdokumenten, Bargeld und Scheckkarte entwendet hatte. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Einbruch misslang

HIRSCHAID. Ein unbekannter Täter versuchte ein Fenster auf der Rückseite eines Küchenstudios in der Industriestraße aufzuhebeln. Sein Vorhaben, in das Gebäude einzusteigen, misslang jedoch. Er hinterließ einen Schaden von ca. 500 Euro. Die Tatzeit konnte durch den Geschädigten nicht genau eingegrenzt werden; dürfte aber innerhalb der letzten Wochen liegen.

Radfahrer musste ins Krankenhaus

PETTSTADT. Mit leichten Verletzungen musste am Mittwochmittag ein Radfahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Eine 50-jährige Autofahrerin, die von Waizendorf in Richtung Pettstadt unterwegs war und die Kreuzung zur BA 29 geradeaus überqueren wollte, missachtete zunächst das STOP-Schild. Beim Einfahren in die Kreuzung übersah die Fiat-Fahrerin dann den aus ihrer Sicht von rechts kommenden 33-jährigen Radfahrer und prallte mit diesem zusammen. Der entstandene Unfallschaden wird insgesamt auf 600 Euro geschätzt.

8-Jähriger Radler prallte mit Auto zusammen

STEGAURACH. Zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten 8-jährigen Jungen, der zusammen mit seinem gleichaltrigen Freund radelnd unterwegs war, kam es am späten Dienstagnachmittag in der Ortsstraße „Unterer Mittelberg“. Aus einem Parkplatz fuhren die beiden Jungs auf die Straße ein. Ein 77-jähriger Autofahrer bemerkte die Kinder zu spät. Einer der Beiden konnte dem Fahrzeug noch ausweichen. Der zweite Bub stieß mit dem Pkw zusammen. Glücklicherweise mit nur leichten Verletzungen wurde der Schüler durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert.

Von der Sonne geblendet

STEPPACH.  Aus einer Hofeinfahrt wollte am Mittwochmorgen ein 45-jähriger Autofahrer nach links auf die Staatsstraße einfahren. Dabei übersah er offensichtlich wegen der tiefstehenden Sonne ein aus Richtung Ortsmitte kommendes Fahrzeug und prallte mit dem Pkw, Seat Leon, zusammen. Durch den Anstoß verletzte sich der 37-jährige Beifahrer im Seat und musste deshalb zur Behandlung durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg gebracht werden. An beiden Unfallfahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von ca. 8.000 Euro.

Wer hatte grün? Zeugen zu schwerem Unfall gesucht

BISCHBERG. Zu einem schweren Unfall, der sich am Mittwochabend, 19 Uhr, ereignete, sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, dringend Zeugen. Beim Linksabbiegen von der B 26 in die Hauptstraße übersah ein 20-jähriger Saab-Fahrer einen entgegenkommenden Pkw, VW Passat. Beide Fahrzeuge krachten ineinander. Durch den Zusammenstoß erlitt der 20-Jährige leichte Verletzungen; der 58-jährige Passat-Fahrer musste dagegen mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Da beide Unfallbeteiligten angaben, dass ihre Lichtzeichenanlagen Grünlicht bzw. Grünpfeil zeigten, sucht die Polizei zur Klärung des Unfallherganges nach Zeugen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden beide Fahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeholt und sichergestellt.

Beim Ausparken Audi angefahren und geflüchtet

PÖDELDORF.  Dank einer aufmerksamen Zeugin, die sich das Kennzeichen notierte, konnte eine Unfallflucht rasch geklärt werden. Beim Ausparken stieß am Mittwochnachmittag eine Ford-Galaxy-Fahrerin gegen einen in der Ortsstraße „Schlemmerwiesen“ abgestellten Audi A 3. Obwohl sie dabei einen Fremdschaden von ca. 2.000 Euro anrichtete, fuhr sie davon und kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung. Die 36-jährige Frau wurde ermittelt und erhält nun eine Anzeige wegen Unfallflucht. An ihrem Pkw konnte die eingesetzte Polizeistreife frische Unfallspuren feststellen.

Spiegel „klatschten“ aneinander

EBRACH. Auf der Strecke von Ebrach in Richtung Untersteinbach kam einem Lkw-Fahrer am Mittwochmorgen, 8 Uhr,  ein helles Wohnmobil entgegen. In einer Rechtskurve streiften sich die beiden Außenspiegel der Fahrzeuge; dabei ging der Spiegel am Lkw zu Bruch. Ohne anzuhalten, entfernte sich der Fahrer des Wohnmobiles. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.