Polizeibericht 2. Juni 2015

Veröffentlicht am 2. Juni 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Fallrohr von Schulgebäude entwendet

RÖBERSDORF. Vom Schulgebäude in der Ringstraße rissen unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitagvormittag das Fallrohr der Dachrinne aus der Halterung und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Wem sind verdächtige Personen im Bereich des Schulgebäudes aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Fahrzeug musste ausweichen

BURGEBRACH. Die Staatsstraße 2779 befuhr am Montag, gegen 8 Uhr, ein 23-jähriger VW-Fahrer von Niederndorf in Richtung Ampferbach. Kurz nach dem Ortsausgang von Niederndorf kam dem VW-Fahrer auf seiner Spur ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 23-Jährige mit seinem Fahrzeug nach rechts ausweichen und stieß dabei gegen einen Leitpfosten. Ohne sich um den entstandenen Fremdsachschaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern, entfernte sich der Fahrer eines braunen SUV. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Fingerabdrücke überführten Einbrecher

EBRACH. Ein zunächst unbekannter Tatverdächtiger drang in der Nacht von Montag, 13.04.15, auf Dienstag, 14.04.15, über ein nicht verschlossenes Fenster, in das Gebäude des Hotels Klosterbräu am Marktplatz, ein. Im Gebäudeinneren öffnete er eine versperrte Schublade und entwendete daraus 520.- € Bargeld. Der Einbruch wurde durch Beamte der Polizeiwache Ebrach aufgenommen. Für die Spurensicherung wurden die Spezialisten der Kriminalpolizei Bamberg hinzu gezogen. Diese konnten Fingerabdrücke sichern, deren Auswertung nun zu einem 25-jährigen Erlanger als Täter führte. Der junge Mann sitzt zurzeit bereits wegen anderer Delikte in einer Justizvollzugsanstalt. Die weiteren Ermittlungen hat die Ermittlungsgruppe der PI Bamberg-Land übernommen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.