Polizeibericht 2. Mai 2017

Veröffentlicht am 2. Mai 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Fahrrad entwendet

HALLSTADT. Ein in der Bahnhofstraße versperrt abgestelltes grau/rotes Mountainbike der Marke Corratec/X-Vert im Wert von 800 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Freitag, 22 Uhr, bis Montag, 5 Uhr. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Beim Linksabbiegen Pkw übersehen

HALLSTADT. Beim Abbiegen nach links übersah am Sonntagnachmittag auf der Staatsstraße 2244 ein 38-jähriger Skoda-Fahrer einen entgegenkommenden 51-jährigen Jaguar-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Der 51-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Unbekannter mit Maske und Messer unterwegs

HALLSTADT. Ein Unbekannter mit Kapuzenjacke, Eishockeymaske und einem Messer bedrohte am Samstag, gegen 23.50 Uhr, einen 17-jährigen Fußgänger an der Marktscheune. Ohne ein Wort zu sagen verfolgte der Unbekannte den jungen Mann und jagte ihm Angst ein. Wem ist der Unbekannte mit der Maske noch aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Kradfahrer auf Pkw aufgefahren

UNTERLEITERBACH. Auf das Heck eines vorausfahrenden Pkw eines 70-Jährigen fuhr am Sonntagnachmittag auf der Staatsstraße 2197 ein nachfolgender 20-jähriger Zweiradfahrer auf und stürzte auf die Fahrbahn. Mit leichten Verletzungen musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw und am Krad entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

 

Zwei Leitpfosten entfernt

MEMMELSDORF. Auf der Staatsstraße 2190, zwischen Drosendorf und Memmelsdorf, entwendeten unbekannte Täter im Verlauf des Montags zwei Straßenleitpfosten im Wert von etwa 50 Euro. An einem der Leitpfosten wurden alle drei Reflektoren entwendet. Wem sind im o. genannten Bereich verdächtige Personen aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Baum gefällt bzw. beschädigt

MEMMELSDORF. In der Zeit von Sonntagvormittag bis Montagvormittag fällten unbekannte Täter auf dem Parkplatz des Schloss Seehof einen Baum, rissen einen Busch heraus, beschädigten einen weiteren Baum und eine Parkuhr. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro. Wer hat im Bereich des Parkplatzes verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Bienenstand beschädigt

SCHMERLDORF. Den Bienenstand auf einer Wiese westliche von Schmerldorf beschädigten Unbekannte in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagvormittag. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 200 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Mehrere Beschädigungen am ehemaligen Bierkeller

KREMMELDORF. In der Zeit von Samstag bis Montagvormittag zerstörten unbekannte Täter an einem ehemaligen Bierkeller im Stammbergweg mehrere Lampen, rissen eine Hauswand ab und schlugen mehrere Fensterscheiben ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Wem sind im Bereich des ehemaligen Bierkellers verdächtige Personen aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Zweiradfahrer unter Alkoholeinfluss gestürzt

ASCHBACH. Beim Überfahren des Randsteins in der Ortsstraße „Alter Sportplatz“ stürzte am Montag, gegen 17 Uhr, ein Zweiradfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 2,10 Promille. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Außerdem stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis sind die Folge.

Mit Motorrad auf die Gegenfahrbahn geraten

B 22 / WÜRGAU. Die 17jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades geriet am Sonntagnachmittag in einer Rechtskurve am „Würgauer Berg“ auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Pkw eines Mannes zusammen. Mit Verdacht auf eine Kniefraktur wurde sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Etwa 5500.- Euro Schaden entstand an den Fahrzeugen. Zur Absicherung und Verkehrsregelung wurde die Polizei von der Feuerwehr unterstützt.

Nach Unfall geflüchtet

BURGEBRACH. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Montag, gegen 4.30 Uhr, die Staatsstraße 2779 von Niederndorf in Richtung Ampferbach. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Als Unfallverursacher konnte kurze Zeit später von einer Polizeistreife ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg zu Haus angetroffen werden. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,26 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. Außerdem wurde der Führerschein sichergestellt. 

Veränderung an der Auspuffanlage

B 22 / WÜRGAU. Am Sonntagvormittag führte die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg am „Würgauer Berg“ eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem der kontrollierten Zweiradfahrzeuge wurde festgestellt, dass die Auspuffanlage verändert wurde. Noch vor Ort konnte die Veränderung an der Auspuffanlage behoben werden und der 33-Jährige Fahrer konnte seine Fahrt fortsetzen. Er erhält eine Bußgeldanzeige.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.