Polizeibericht 2. November 2015

Veröffentlicht am 2. November 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Nach Unfall zum Schlafen gelegt

A 70/HALLSTADT. Sonntagfrüh wurde gemeldet, dass ein stark unfallbeschädigter Pkw in der Hafenstraße stehen würde, außerdem sollte der Fahrer im Auto liegen und schlafen. Den kontrollierenden Beamten gegenüber gab der 20-jährige Fahrer an, dass er auf der Autobahn einen Unfall hatte, bei dem beide rechte Reifen beschädigt wurden. Anschließend habe er den Pkw in die Hafenstraße geschoben, eine größere Menge Alkohol getrunken und sich dann zum Schlafen gelegt. Die Unfallstelle konnte in der Auffahrt der Anschlussstelle Bamberg-Hafen gefunden werden, hier waren mehrere Felder der Außenschutzplanke beschädigt. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Beim 20-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Elektrozaun beschädigt

SCHEßLITZ. Zwei bislang unbekannte Zweirad-Fahrer befuhren am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, einen Feldweg von Scheßlitz in Richtung Würgau. Als die Beiden  die Polizeistreife sahen, flüchteten sie durch eine Kuhweide, beschädigten dabei den Elektrozaun und fuhren dann weiter in den angrenzenden Wald. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um orange/schwarze Moto-Cross-Maschinen. Einer der Fahrer trug eine Helmkamera. Die Kradfahrer waren mit „Racing-Shirts“ bekleidet. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. Wer kann nähere Angaben über die flüchtigen Zweiradfahrer machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Auto-Fahrerin unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Einer Verkehrskontrolle wollte sich am Montagmorgen in der Hallstadter Straße eine Opel-Fahrerin entziehen. Anstatt den eindeutigen Anhaltezeichen der Polizeistreife Folge zu leisten, gab die Fahrerin Gas und überfuhr eine rote Ampel. Kurze Zeit später konnte das Fahrzeug angehalten und die 41-jährige Fahrerin kontrolliert werden. Dabei stellte die Streife drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Bei einer anschließenden Durchsuchung kam eine kleine Menge Rauschgift zum Vorschein. Die Frau gab außerdem an, Drogen konsumiert zu haben. Auf dem Weg zur Blutentnahme ins Krankenhaus Bamberg leistete die 41-Jährige Widerstand und griff eine Polizeibeamtin an. Glücklicherweise wurde diese nur leicht verletzt. Nach erfolgter Blutentnahme wurde die Frau in die Nervenklinik verlegt. Die Beamten stellten die Autoschlüssel sicher und beschlagnahmten den Führerschein. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte weiteres Rauschgift aufgefunden und sichergestellt werden.

Unter Alkohol am Steuer

BAMBERG. Gleich mehrere Alkoholsünder zogen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg am Wochenende aus dem Verkehr. Bei den Verkehrskontrollen wurde bei den drei Fahrzeugführern jeweils Alkoholgeruch wahrgenommen. Tests am Alcomaten ergaben bei einem 27-jährigen Daimler-Fahrer in der Bamberger Innenstadt einen Wert von 0,5 Promille, ein 63-jähriger Mercedes-Fahrer hatte 0,7 Promille sowie ein 59-jähriger Volvo-Fahrer in Debring 0,52 Promille.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.