Polizeibericht 20. April 2015

Veröffentlicht am 20. April 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



2 Verletzte durch geplatzte Batterie

HALLSTADT. Mit Verletzungen mussten am Sonntagabend zwei 47 und 54 Jahre alte Feuerwehrmänner durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Als nach ihrem Einsatz bei einer Veranstaltung am Marktplatz das Feuerwehr-Fahrzeug nicht mehr ansprang, versuchten die beiden Männer die Batterie zu überbrücken. Dabei platzte diese; Batteriesäure traf die beiden Feuerwehrler. Der entstandene Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Fischreusen gestohlen

HALLSTADT. In der Zeit vom 10.04. bis 16.04.2015 wurden eine grüne und eine schwarze Kunststoff-Fischreuse, die am linken Mainufer am Wurzelwerk des Ufergebüsches befestigt waren, gestohlen. Aufgrund des derzeit klaren Mainwassers waren die Reusen offensichtlich gut zu sehen. Die Unbekannten zwickten die Befestigungskabel durch, um die Reusen zu entwenden. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. Die Wasserschutzpolizei Bamberg bittet um Hinweise unter Tel. 0951/9129590.

Renault mit Delle

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte eine Autofahrerin, als sie am Samstagabend mit ihrem auf dem Parkplatz vor der Bettelseehalle abgestellten Pkw, Renault Captur, wegfahren wollte. Zwischen 19 und 21.30 wurde ihr blaues Auto von einem Unbekannten hinten links angefahren. Obwohl ein Schaden von ca. 4.000 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Holzzaun am Spielplatz angefahren

OBERHAID. Gegen den Holzzaun am Spielplatz in der Ortsstraße „Anspännlein“ stieß zwischen Donnerstagabend und Freitagmittag ein unbekannter Autofahrer und richtete dabei einen Schaden von ca. 100 Euro an. Der Verkehrsteilnehmer flüchtete anschließend.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.