Polizeibericht 20. Oktober 2015

Veröffentlicht am 20. Oktober 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Gegen Kotflügel von Pkw getreten

ZAPFENDORF. Gegen den linken vorderen Kotflügel eines in der Hauptstraße geparkten roten Pkw Opel/Corsa trat in der Nacht zum 8. Oktober ein Unbekannter vermutlich mit dem Fuß. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Wem sind zur fraglichen Zeit am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Getränkekisten landeten auf der Autobahn

A 73/BREITENGÜSSBACH,. Montagfrüh fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Getränke-Gliederzug an der Einfahrt Breitengüßbach-Mitte in die A 73 in Richtung Norden ein. In der Rechtskurve öffnete sich die Bordwand und eine Palette mit vollen Getränkekisten fiel auf die Fahrbahn. Zwei auf dem linken Fahrstreifen fahrende Autofahrer bremsten deshalb ihre Fahrzeuge voll ab. Auf der jetzt nassen und mit Glassplittern übersäten Fahrbahn rutschte das hintere Fahrzeug auf den Vorausfahrenden. An einem weiteren Fahrzeug wurden außerdem die Reifen beschädigt. Beim Unfall wurde niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro.

Gegen Gartenzaun gefahren

GERACH. Gegen den Zaun vor einem Anwesen im Priegendorfer Weg stieß am Sonntag, zwischen 7.15 und 7.30 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht konnte geklärt werden

SCHLÜSSELFELD. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer kam am Montagfrüh auf der Staatsstraße 2262 mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Leitpfosten. Obwohl Fremdsachschaden in Höhe von ca. 150 Euro und am Pkw Totalschaden entstanden war, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne diese abzusichern. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 48-Jähriger aus Bamberg ermittelt werden.

Trunkenheitsfahrt unterbunden

PÖDELDORF. Eine Streife des Einsatzzuges Bamberg kontrollierte am Montagnachmittag in Pödeldorf den Fahrer eines silberfarbenen Toyotas. Der Autofahrer war den Beamten aufgefallen, da er mehrmals mit seinem Fahrzeug die Mittellinie der Fahrbahn überfahren hatte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Eine Blutentnahme im Krankenhaus und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. Zur Unterbindung einer Weiterfahrt wurde von den Polizisten auch der Fahrzeugschlüssel einbehalten. Den 63-jährigen Autofahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.