Polizeibericht 21. Dezember 2016

Veröffentlicht am 21. Dezember 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Gegen Vordach gefahren

HALLSTADT. Vermutlich ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer stieß in der Nacht zum Dienstag gegen das Vordach eines Elektro-Geschäftes im Laubanger. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Vorfahrt missachtet

STEGAURACH. An der Einmündung von der Debringer Straße zur Bamberger Straße missachtete am Dienstagmittag eine 23-jährige VW-Fahrerin die Vorfahrt eines 50-jährigen Mercedes-Fahrers. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

OBERNGRUB. Am Dienstagabend wollte ein 21-jähriger Toyota-Fahrer in der Ortsmitte auf die Kreisstraße einbiegen. Er missachtete hierbei jedoch das Vorfahrtszeichen, weshalb es zum Zusammensoß mit einem vorfahrtsberechtigten 25-jährigen Ford-Fahrer kam. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro entstand.

Von Fahrbahn abgekommen

VIERETH. In der Weiherer Straße geriet am Mittwochmorgen ein 38-Jähriger mit seinem Pkw VW nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Treppenaufgang der dortigen Kapelle. Durch den Aufprall überschlug sich das Fahrzeug und kam anschließend auf einer Wiese zum Stehen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro, an der Sandsteintreppe Schaden in Höhe von 10.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

EBRACH. Gegen die linke Heckseite eines weißen Pkw Citroen stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Mittwoch, zwischen 18.45 und 22 Uhr, auf einem Parkplatz am Marktplatz. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.