Polizeibericht 21./22. Mai 2016

Veröffentlicht am 22. Mai 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Autofahrer fährt in der ICE-Baustelle Warnbarke um und flüchtet

Am Samstagabend, gegen 17.20 Uhr, fuhr ein 40-jähriger Pkw-Fahrer aus Niedersachsen mit seinem Kleinwagen auf der A73 von Breitengüßbach kommend in Richtung Zapfendorf in die ICE-Baustelle und fuhr gleich am Beginn eine Warnbarke in der Überleitung um. Obwohl größere Trümmerteile auf der Fahrbahn verteilt lagen, fuhr der Unfallfahrer weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein hinter ihm fahrender Zeuge meldete dies daraufhin telefonisch der Polizei. Der Fahrer konnte bei seinen Schwiegereltern im Landkreis Coburg angetroffen werden. Er räumte den Unfall ein. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5.000,- €, an der Warnbarke von 200,- €. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht.

HALLSTADT. Auf etwa 12.000 € wird der Schaden geschätzt, der bei einem Unfall am Freitag um 14.40 Uhr in Hallstadt entstand. Ein 33-jähriger passte in der Lichtenfelser Straße  mit seinem Audi an der abknickenden Vorfahrt nicht auf und übersah einen vorfahrtsberechtigten BMW, der von einem 28-Jährigen gefahren wurde. Beide blieben unverletzt.

STRULLENDORF. Am Freitag kurz nach 16.00 Uhr, versuchte eine 64-Jährige drei Flaschen Wein aus einem Einkaufsmarkt zu schaffen, ohne zu zahlen. Neben anderen Waren, die sie auch bezahlte, hatte sie den Wein in ihren Trolly geladen. Auch wenn sie die drei Bocksbeutel i. Wert von 10,47 € im Nachhinein bezahlte, bleibt ihr eine Anzeige wegen Diebstahl nicht erspart.

HIRSCHAID. Am Freitagvormittag, gegen 11.00 Uhr, stieß ein Lastzugfahrer in der Jahnstraße gegen eine Gartenmauer, wobei ein nicht unerheblicher Schaden in Höhe von ca. 3000 € entstand. Der Laster fuhr weiter, konnte aber wenig später bei einer Firma in einer Nachbarortschaft ausfindig gemacht werden, da der Unfall beobachtet worden und das Kennzeichen bekannt war. Der 61-jährige Fahrer hatte den Unfall nach seinen Angaben nicht gemerkt, am Anhänger waren auch lediglich leichte Kratzspuren zu erkennen. Der Schaden hier dürfte bei lediglich 100 € liegen.

HEILIGENSTADT. Ein technischer Defekt am Thermostat war der Auslöser für einen Schwelbrand in der Heizung eines Einfamilienhauses in Burggrub. Da die Störung beim Anschalten der Heizung vom Hausherren rechtzeitig erkannt und dementsprechend die Feuerwehr (Heiligenstadt, Burggrub, Ebermannstadt und Zeegendorf) schon frühzeitig verständigt wurde und sofort eingreifen konnte, hielt sich der Schaden mit etwa 6000 € in Grenzen, es wurde auch niemand verletzt.

ASCHBACH. Der weiteren Abklärung bedarf noch ein Vorfall in der Asylunterkunft. Dort waren offensichtlich am Freitag kurz nach Mitternacht zwei Bewohner aneinander geraten. Beide nahmen ärztliche Hilfe, beide in der Steigerwaldklinik,  in Anspruch. Einer der beiden (28) trug ein Kopfplatzwunde davon, der andere (38) ist äußerlich unverletzt. Der Auslöser für den Disput liegt gegenwärtig vollkommen im Dunkeln.

Kinderfahrrad entwendet

GEISFELD. Ein bislang unbekannter Dieb entwendete ein, an ein Verkehrszeichen angekettetes, rot/schwarzes Hercules Kinderfahrrad. Das Fahrrad im Wert von ca. 330 Euro wurde am Freitag im Zeitraum von 17.00 h bis 19.00 h im Bereich der „Regnitztaler Alm“ entwendet. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Fußgängerin übersehen

BURGEBRACH. Am Samstagmittag übersah eine 18jährige Minifahrerin auf einem Parkplatz in der Steigerwaldstraße beim Rückwärtsausparken eine Fußgängerin. Die 87jährige Fußgängerin stürzte durch den Anstoß und wurde leicht verletzt in das Krankenhaus Burgebrach verbracht.

Vogel bremst Radfahrer aus

BURGEBRACH. Auf Grund eines am Radweg sitzenden Vogels bremste am Samstagmittag ein 46jähriger Fahrradfahrer auf dem Fahrradweg bei Wolfsbach sein Rad so stark ab, dass er über seinen Lenker stürzte. Der Radler wurde durch den Sturz leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus verbracht.

Papiertonne angezündet

BISCHBERG. Am frühen Sonntagmorgen zündete eine noch unbekannte männliche Person eine, in der Hauptstraße, abgestellte Papiertonne an. Der männliche „Brandstifter“ wurde von einer Zeugin angesprochen und flüchtete daraufhin mit einem Fahrrad. Kurz darauf stand die Tonne in Brand. Der Brand konnte jedoch rechtzeitig von der Zeugin gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Wer kann Hinweise zu dem Täter geben? Zeugenmeldungen bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.