Polizeibericht 21. November 2015

Veröffentlicht am 22. November 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Breitengüßbach. Am Freitag kurz vor 17.00 Uhr befuhr ein 44jähriger Mann mit seinem Pkw Citroen die Bundesstraße 4 von Breitengüßbach in Richtung Rattelsdorf. Mit im Fahrzeug befand sich sein 8-jähriger Sohn. An der Anschlussstelle Breitengüßbach-Nord wollte er nach links auf die Autobahn A 73 abbiegen. Beim Abbiegen übersah er jedoch den entgegenkommenden Pkw BMW eines 47-jährigen Mannes. Auf Grund dessen stießen die beiden Pkws im Einmündungsbereich frontal zusammen. Die beiden Fahrer, als auch das Kind, erlitten dabei leichte Verletzungen und wurden durch den hinzugerufenen Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Am Citroen des Verursachers entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30.000.- Euro. Am BMW wurde der massive Frontschaden auf ca. 20.000.- Euro geschätzt. Die beiden Pkws mussten abgeschleppt werden. Zur Unterstützung der Polizei und des Rettungsdienstes, sowie zur Beseitigung der durch den Unfall hervorgerufenen Fahrbahnverunreinigungen waren die Feuerwehr Breitengüßbach mit zwei Fahrzeugen und die Straßenmeisterei vor Ort. Von der Straßenmeisterei wurde zu dem veranlasst, dass durch ausgelaufenes Öl verunreinigtes Erdrauch ausgetauscht wurde.

Busendorf. Auf der Kreuzung der Bundesstraße 4 bei Busendorf ereignete sich gegen 17.00 Uhr ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen. Der Fahrer eines ausländischen Pkw Mitsubishi befuhr die Kreisstraße von Busendorf kommend zur Bundesstraße und hätte dort das „Stop-Schild“ beachten müssen. Stattdessen fuhr er auf die Bundesstraße ein und prallte dort im Kreuzungsbereich mit einem Pkw Toyota zusammen, welcher auf Bundesstraße von Coburg Richtung Bamberg unterwegs gewesen war. Durch den Aufprall geriet der Pkw Toyota ins Schleudern und prallte im weiteren Verlauf gegen einen an der Kreuzung stehenden weiteren Pkw Toyota. Der Schaden an den drei Pkws wurde auf ca. 15.000.- Euro geschätzt. Der Fahrer des erstgenannten Toyotas wurde auf Grund von Nackenschmerzen vom Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Die drei Pkws waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Unterstützung der Polizei und des Rettungsdienstes war zu dem auch die Feuerwehr Breitengüßbach mit vor Ort.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.