Polizeibericht 21. November 2017

Veröffentlicht am 21. November 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Einbruch in Brauerei

MERKENDORF. In der Zeit von Sonntagmittag bis Montagfrüh entriegelten unbekannte Täter das Fenster zur Werkstatt einer Brauerei in der Pointstraße. Die Türe zum Büro hebelten die Eindringlinge gewaltsam auf und durchsuchten den Raum ohne Erfolg nach Bargeld. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Beschädigungen an Rohbau

STEPPACH. An einem im Rohbau befindlichen Gebäude in der Ortsstraße „Bodenäcker“ beschädigten unbekannte Täter in der Zeit vom 17. Juli bis 18. November die Folie an einem der Fenster. Außerdem wurden drei rot/weiße Metallstangen im Wert von 60 Euro entwendet sowie zwei Baustellentafeln herausgerissen und neben dem Grundstück in ein kleines Gewässer geworfen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Wem sind am Gebäude verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Auffahrunfall

BISCHBERG. Einen in der Hauptstraße nach rechts abbiegenden 29-jährigen Citroen-Fahrer erkannte ein 31-jähriger Kleinkraftrad-Fahrer zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Dabei zog sich der Zweirad-Fahrer leichte Verletzungen zu. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 1.000 Euro.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

SASSANFAHRT. An der Kreuzung Sassanfahrter Hauptstraße/Zimmerberg übersah am Montagabend eine 26-jährige Seat-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten 23-jährigen Mercedes-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Unfallflucht geklärt

TROSDORF. Beim Rückwärtsfahren stieß am Montag, gegen 14.50 Uhr, eine zunächst unbekannte Fahrzeugführerin gegen die vordere Stoßstange eines in der Industriestraße geparkten schwarzen Pkw Renault/Clio. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro zu kümmern und obwohl sich der im Fahrzeug befindliche Fahrer durch Hupen bemerkbar machte, entfernte sich die Unfallverursacherin. Der 65-jährige Renault-Fahrer konnte sich das Kennzeichen der Autofahrerin notierten. Als verantwortliche Fahrzeugführerin wurde eine 66-Jährige aus dem Landkreis Bamberg ermittelt.

Erforderliche Fahrerlaubnis fehlte

A 70/SCHESSLITZ. Am Montagnachmittag wurde auf der A 70 in Richtung Würzburg ein 42-Jähriger mit seinem Pkw mit Anhänger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz der für dieses Gespann erforderlichen Fahrerlaubnis ist, deshalb war für ihn die Fahrt hier zu Ende. Da sein Beifahrer im Besitz der benötigten Fahrerlaubnis war, konnten beide nach erfolgter Sachbearbeitung ihre Fahrt fortsetzen.

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

BUTTENHEIM. Montagnachmittag fiel Beamten der Fahndungs- und Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg ein 57-jähriger Honda-Fahrer im Gewerbepark auf, als dieser sehr zügig aus eine Tankstelle fuhr. In Unterstürmig konnte er dann einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, bei der Alkoholgeruch wahrgenommen wurde. Ein Test am Alcomaten ergab bei dem Mann einen Wert von 1,18 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, die Weiterfahrt unterbunden und der Führerschein sichergestellt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.