Polizeibericht 21. Oktober 2014

Veröffentlicht am 21. Oktober 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Geldbörse war verlockend

HALLSTADT. Mit einem vorgefundenen Stein warf ein Unbekannter in der Nacht zum Montag die Scheibe eines, in der Valentinstraße geparkten, VW/New Beetle ein und  entwendete die von außen sichtbar abgelegte Geldbörse. Der Gesamtschaden beträgt ca. 300 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg – Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Unfallverursacher flüchtete

HALLSTADT. Sachschaden von ca. 1.000 Euro hinterlies ein Unfallflüchtiger an einem schwarzen VW/Passat, der auf einer Parkfläche „Am Landgericht“ von Sonntag bis Montagfrüh geparkt war. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg – Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Außenspiegel beschädigt

STEGAURACH. Mutwillig traten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag gegen den Außenspiegel eines in der Ortsstraße „Neu Siedlung“ geparkten VW/Passat. Der Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Tatverdächtig sind zwei Personen, die lärmend durch die Straße liefen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Täter hinterließ hohen Sachschaden

BISCHBERG. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein unbekannter Täter die Beifahrerseite eines blauen Audi, der von Donnerstag bis Samstag in der Pfarrer-Geist-Straße vor einem Einfamilienhaus geparkt war. Die Reparaturkosten belaufen sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg – Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Einbrecher durchwühlt Firmenräume

UNTERHAID. Ein ungebetener Gast suchte in der Nacht zum Montag  im Industriegebiet eine Firma auf und verursachte einen Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Nachdem der Unbekannte den Maschendrahtzaun durchzwickte, begab er sich auf das Firmengelände. Mit einem unbekannten Werkzeug hebelte er das Fenster zur Lagerhalle auf und  gelangte ins Innere. Weitere versperrte Türen, die er aufbrechen musste, hielten den Täter von seinem Vorhaben nicht ab. Schließlich fielen dem Einbrecher Bargeld und Herrenpullover im Wert von ca. 300 Euro in die Hände.  An einem Einstiegsfenster konnte ein gelber eisernen, höhenverstellbarer Montagebock aufgefunden werden, den der Täter vermutlich zurückgelassen hatte. Es werden hierzu Zeugen gesucht. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg – Land unter Tel. 0951/9129-310.

Radfahrer stürzte

STEGAURACH. Ein 16-jähriger stürzte von seinem Fahrrad,  als er am Sonntag gegen 14.00 Uhr die Debringer Straße befuhr. Seinen Angaben zufolge musste er stark abbremsen, da ein unbekannter Autofahrer, der von der Kornstraße herausfuhr, dem Radler die Vorfahrt nahm. Zeugen und Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Mopedfahrer übersehen

OBERHAID. Als ein 20-jähriger Opelfahrer am Montagfrüh von der Kapellenstraße in die Bamberger Straße abbiegen wollte, stieß er mit einem vorfahrtsberechtigten 16-jährigen Mopedfahrer zusammen. Der Jugendliche landete auf der Motorhaube des Opel und kam auf der Straße zum Liegen. Glücklicherweise erlitt er nur leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Zeuge beobachtet Unfallflucht

SASSANFAHRT. Beim Ausparken auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes stieß am Montagvormittag ein Autofahrer gegen einen VW/New Beetle. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 500 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Aufgrund eines Zeugen, der sich das Kennzeichen notierte, konnte der Verursacher schnell ermittelt werden.

Fahrradträger löste sich während der Fahrt

A 70/MEMMELSDORF, LKR. BAMBERG. Montagnacht fuhr ein 25-jähriger VW-Fahrer auf der A 70 in Richtung Bayreuth. Aus unbekannter Ursache löste sich sein mitgeführter Fahrradträger und die drei geladenen Fahrräder mitsamt dem Fahrradträger kamen auf der Fahrbahn zum Liegen. Eine nachfolgende 66-jährige Opel-Fahrerin erkannte das Hindernis zu spät und fuhr dagegen. Die Opel-Fahrerin und ihr Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrradträger und die Fahrräder wurden total zerstört. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.