Polizeibericht 22. Januar 2015

Veröffentlicht am 22. Januar 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Schmierereien auf dem Sportgelände

STEGAURACH. Auf dem Gelände der Spielvereinigung besprühten Unbekannten anfang der Woche in grüner und roter Lackfarbe den Bereich der Haupttribüne und der Auswechselbänke. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Fahrzeugheck erheblich beschädigt

STRULLENDORF. Sachschaden von ca. 8.000 Euro hinterließ ein unbekannter Autofahrer, als er am Mittwoch, zwischen 09.00 und 10.00 Uhr, gegen einen in der Ortsstraße „Hinterm Herrn“ geparkten silbernen Mercedes fuhr und anschließend flüchtete. Aufgrund der Unfallspuren dürfte es sich bei dem Verursacher um ein rotes Fahrzeug gehandelt haben.

Unfallflucht auf dem Einkaufsparkplatz

MEMMELSDORF. Gegen einen Opel-Omega, der vom 09.01.15 bis 11.01.15 auf dem LIDL-Parkplatz abgestellt war, stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 500 Euro entfernte sich der Unfallflüchtige.

Leitplanke war im Weg

ATTELSDORF. Vermutlich ein Lastwagenfahrer touchierte in der Nacht zum Mittwoch beim Vorbeifahren die Leitplanke auf dem ARAL-Tankstellengelände und suchte das Weite. Der  Reparaturschaden wird mit ca. 1.000  Euro beziffert.

Hinweise zu den Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Betrüger machte fette Beute

BURGEBRACH. In der Ampferbacher Straße wurde am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, ein 80-jähriger Radfahrer von einem Autofahrer, ca. 45 Jahre, dunkle Haare, angesprochen. Er bot dem Rentner Haushaltswaren, die er in seinem braunen Pkw- Kombi transportierte, zu einem „Schnäppchenpreis“ an. Der 80-Jährige ging auf das Geschäft ein, begab sich zur nahegelegenen Bank und hob einen vierstelligen Betrag in bar ab. Anschließend übergab er die Geldscheine an den Unbekannten, der ihm dafür, wie sich später herausstellte, minderwertige Ware aushändigte. Der Betrüger setzte seine Fahrt in unbekannte Richtung fort. Eventuell gibt es weitere Geschädigte. Personen,  die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310  in Verbindung zu setzten.

Promillegrenze überschritten

BURGWINDHEIM. Einen Promillewert von 0,70 ergab eine Überprüfung bei einem 44-jährigen Renaultfahrer, als er am Mittwochabend in der Kellerstraße in eine Polizeikontrolle geriet. Anschließend wurde eine  Blutentnahme in der Steigerwaldklinik durchgeführt. Ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot sind die Folge.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.