Polizeibericht 22. Juni 2014

Veröffentlicht am 23. Juni 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Ladendiebe flüchtig

BREITENGÜßBACH;  Mit einer noch nicht genau bekannten Menge an Tabakwaren entkamen zwei Ladendiebe. Diese hatten sich am Samstagvormittag im REWE- Einkaufsmarkt im Gewerbepark aufgehalten. Während einer der beiden die Zigaretten in eine mitgeführte Isoliertüte verstaute, lenkte sein Begleiter die Kassiererin ab. So gelang es beiden, unerkannt zu entkommen. Mögliche Hinweise auf die beiden Tatverdächtigen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.


Beim Abbiegen Pkw übersehen

HALLSTADT. Die Bamberger Straße befuhr am Mittwochnachmittag ein 56-jähriger Opel-Fahrer und wollte nach links auf die Autobahn A 70 abbiegen. Dabei übersah er eine entgegenkommende 19-jährige Seat-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Gesamtsachschaden entstand in Höhe von 10.000 Euro, beide Pkw mussten abgeschleppt werden.


Nach rechts von Fahrbahn abgekommen

RECKENNEUSIG. Aus unbekannten Gründen geriet am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 279 eine 49-Jährige mit ihrem Pkw Opel nach rechts ins Bankett. Das Fahrzeug schleuderte nach links auf die Fahrbahn zurück, kam schließlich wieder nach rechts, führ über ein Verkehrsschild und kam im angrenzenden Gerstenfeld zum Stehen. Die Fahrerin und ihre beiden Mitfahrer mussten mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Die freiwilligen Feuerwehren aus Reckenneusig, Reckendorf, Baunach, Kemmern und Breitengüßbach kümmerten sich um die Bergung der Verletzten und regelten den Verkehr vor Ort. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Sachschaden am Fahrzeug und Verkehrseinrichtungen entstand in Höhe von über 7.000 Euro.


Dreister Ladendieb in Tankstelle

Breitengüßbach. Ein männlicher Lkw-Fahrer machte auf dem Rastgelände des Gewerbegebietes eine Ruhepause. Im betrunkenem Zustand suchte er in der Nacht mehrfach die Tankstelle auf und entwendete Bierflaschen und Kosmetikartikel. Er wurde vom Personal  beim Diebstahl beobachtet. Bei der Überprüfung seines Lkws konnte weiteres Diebesgut aufgefunden werden, wobei Waren im Gesamtwert von 221,- EUR entwendet wurden. Zur Verhütung von weiteren Straftaten wurde der Ladendieb von der Streife zur Ausnüchterung in die Haftzelle verbracht.


Kind vom Schäferhund gebissen.

Breitengüßbach. Ein 2,5-jähriger Junge wurde bei einem Besuch in  einer Gaststätte mit seiner Familie von einem deutschen Schäferhund ins Gesicht gebissen und schwer verletzt. Der Junge hatte einen Ball in seinen Händen und lief an dem Hund vorbei als dieser ihn anfiel. Der Hund befand sich angeleint bei seinem Hundehalter unter dem Tisch und verhielt sich zunächst ruhig und friedlich. Als sich der Hund in die Wange des Jungen festbiss, konnte er durch das beherzte Eingreifen mehrerer Personen gelöst werden. Hierbei wurde auch der Hundhalter an den Händen leicht verletzt. Der Junge wurde nach der Erstbehandlung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber in die Chirurgie Erlangen verbracht. Lebensgefahr bestand nach Aussage des Notarztes nicht. Ermittlungen gegen den Hundehalter wurden aufgenommen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.