Polizeibericht 22. März 2017

Veröffentlicht am 22. März 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Gartengrundstück verwüstet

Zapfendorf, OT Lauf. Eine böse Überraschung erlebte der Besitzer eines Gartengrundstückes  in Lauf. Er stellte am Montag fest, dass jemand im Verlauf der letzten drei Monate auf dem Grundstück Pflanzen ausgerissen und mehrere Dekorationsgegenstände beschädigt hatte. Der entstandene Schaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Das Grundstück befindet sich am nördlichen Ortsrand von Lauf im Bereich der Sommerleite. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

Zeugen gesucht!

A 73/BAMBERG und STRULLENDORF. Am vergangenen Wochenende beschädigten unbekannte Verkehrsteilnehmer insgesamt 11 Felder der Außenschutzplanke und hinterließen Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Im Bereich Bamberg wurden in Richtung Feucht vier Felder der Außenschutzplanke beschädigt. Im Bereich Strullendorf in Richtung Suhl stieß vermutlich ein größeres Fahrzeug gegen die Außenschutzplanke, wobei insgesamt 7 Felder verkratzt wurden.

Zeugen gesucht!

A 70/OBERHAID, LKR. BAMBERG. Am Dienstag, gegen 7.25 Uhr, wollte ein 24-jähriger VW-Fahrer auf der A 70 in Richtung Bayreuth mit hoher Geschwindigkeit einen Lkw überholen. Dieser scherte genau in diesem Moment ebenfalls zum Überholen aus, als sich der VW-Fahrer bereits auf gleicher Höhe mit dem Lkw befand. Aus diesem Grund verriss er das Lenkrad, kam ins Schleudern und durchbrach den rechten Wildschutzzaun. Der Pkw kam schließlich auf einem dortigen Feldweg völlig zerstört zum Stehen. Der Lkw-Fahrer setzte anschließend seine Fahrt unerlaubt fort. Der 24-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, Schaden entstand in Höhe von ca. 6.000 Euro. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen, die Hinweise zu diesem Unfall geben können unter Tel. 0951/9129-510.

Ölfässer und -tanks illegal entsorgt

STRULLENDORF/ALTENDORF, LKR. BAMBERG. Die Wasserschutzpolizei Bamberg ermittelt derzeit wegen zwei unerlaubten Abfallentsorgungen von alten Ölbehältern. So wurden in der Nähe der Biogasanlage Strullendorf drei, mit Altöl gefüllte 200-Liter-Metallfässer und daneben mehrere Plastikkanister auf der neben der Bahnlinie liegenden Wiese gefunden. Bei Altendorf lagen neben den Baggerseen zwei zersägte 2000-Liter-Heizöltanks aus Kunststoff, in dem sich noch Ölanhaftungen befanden. Um Zeugenmitteilungen wird unter Tel. 0951/9129-590 gebeten! 

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.