Polizeibericht 22. Mai 2014

Veröffentlicht am 22. Mai 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Handydieb am Spielplatz

BREITENGÜSSBACH. Ins Gras legte am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ein 13-jähriger Schüler sein schwarzes Handy, LG Optimus und ging mit Freunden nur kurz in die gegenüberliegende Bäckerei. Als er nach wenigen Minuten wieder zurückkehrte, war sein Mobiltelefon verschwunden. Die Suche, bei der auch eine anwesende Personengruppe mit zwei Mädchen half, blieb erfolglos. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet die am Spielplatz anwesende Familie, sich unter Tel. 0951/9129-310, als Zeugen zu melden.


Außenspiegel beschädigt

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Mittwochnachmittag der Fahrer eines Alfa Romeo. Als er mit seinem von 11 bis 14.15 Uhr in der Michelinstraße geparkten Pkw wegfahren wollte, musste der Mann feststellen, dass der linke Außenspiegel beschädigt wurde. Der Verursacher ist bisher unbekannt. Der angerichtete Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.


BMW übersehen

HALLSTADT. Beim Abbiegen von der Ortsstraße „Am Sportplatz“ in die Lichtenfelser  Straße pralle am Mittwochvormittag der Fahrer eines Pkw, Renault Megane, mit dem vorfahrtsberechtigten BMW eines 51-Jährigen zusammen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Die Reparaturkosten an beiden Autos werden auf insgesamt 10.000 Euro geschätzt.


Kapelle brannte

KIRCHSCHLETTEN. Etwa 10.000 Euro Sachschaden entstand am Dienstagnachmittag beim Brand einer kleinen Flurkapelle zwischen Kirchschletten und Reuthlos. Aus noch unbekannter Ursache brach direkt oberhalb eines Kerzenständers im Dachstuhl der Kapelle ein Brand aus. Möglicherweise entzündete ein Besucher die frei zugänglichen Kerzen. Die Freiwillige Feuerwehr aus Kirchschletten löschte das Feuer. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.