Polizeibericht 23. November 2017

Veröffentlicht am 23. November 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Fahranfänger war alkoholisiert

BAUNACH. In der Haßbergstraße geriet ein 18-jähriger BMW-Fahrer am Mittwochabend in eine Verkehrskontrolle. Aufgrund seines verdächtigen Alkoholgeruches wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der ein Ergebnis von 0,34 Promille ergab. Eine Blutentnahme im Krankenhaus war die Folge.

Unfallflüchtiger hinterlässt hohen Reparaturschaden

BAUNACH. Einen Sachschaden von etwa 3.000 Euro verursachte ein unbekannter Autofahrer an einem grauen Honda/Civic und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Das Fahrzeug war am Dienstag, von 17.30 bis 18.15 Uhr, vor einer Arztpraxis in der Kraibergstraße geparkt und wurde von dem Unfallflüchtigen auf der linken Seite erheblich beschädigt.

Parkrempler flüchtete

HALLSTADT. Auf dem Real-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug am Montagabend bzw. Dienstag gegen einen geparkten schwarzen Ford/Mondeo. Aufgrund Unfallspuren dürfte es sich bei dem Verursacher um einen weißen Pkw handelt. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Geparkten Ford touchiert

KEMMERN. Die linke Fahrzeugseite eines silbernen Ford/Fusion, der am Montag, tagsüber, in der Ortsstraße „Langäcker“ in einer Parkbucht abgestellt war, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 1.500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Aufgrund Unfallspuren dürfte ein größerer orangefarbener Transporter als Fluchtfahrzeug in Frage kommen.

Tatverdächtiger nach sexueller Belästigung ermittelt

RATTELSDORF. Der Mann der Anfang September 2017 in der Hauptstraße während der Fahrt in seinem Pkw eine Frau unsittlich berührt haben soll, konnte durch eine Beamtin der Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelt und der Tat überführt werden. Wie im damaligen Fahndungsaufruf berichtet war die Geschädigte, eine Frau mittleren Alters, nachmittags im Netto-Markt in der Hauptstraße beim Einkaufen gewesen. Anschließend bat sie einen Unbekannten, ob er sie in die Ortsmitte fahren könne. Während der Fahrt in dessen Pkw soll der Mann die Frau mehrmals gegen ihren Willen unsittlich berührt haben, woraufhin die Frau das Auto am Marktplatz wieder verließ und die Polizei verständigte. Aufgrund des veranlassten Zeugenaufrufs gingen mehrere Hinweise bei der Polizei ein. Den Durchbruch bei den umfangreichen Ermittlungen erbrachten letztendlich die von der Ermittlerin akribisch geführten Recherchen zum vom Täter benutzten Pkw. Schließlich konnte sie über das Auto den damaligen Fahrer, einen Landkreisbewohner, identifizieren. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Vorgang zur weiteren Entscheidung der Staatsanwaltschaft Bamberg vorgelegt.

 

Autoaufbrecher waren aktiv

SCHLÜSSELFELD. In der Nacht zum Mittwoch schlugen Unbekannte an einem Klein-Lkw, der auf einem Firmengelände in der Veit-Dennert-Straße abgestellt war, die Seitenscheibe ein und durchsuchten das Fahrzeug. Nachdem die Täter nichts Brauchbares vorfanden begaben sie sich auf ein angrenzendes Firmengelände in der Debersdorfer Straße. Bei einem geparkten Mercedes beschädigten die Aufbrecher ebenfalls die Fensterscheibe und entwendeten anschließend die Autobatterie. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

In der Einmündung nicht aufgepasst

HIRSCHAID. Einen Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro verursachte am Mittwochvormittag ein 78-jähriger Opelfahrer, als er von B505 in die Staatsstraße 2260 einfahren wollte. Im Einmündungsbereich übersah er den von Sassanfahrt kommenden Ford eines 29-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Aufgrund des heftigen Aufpralles wurden die Fahrer sowie zwei Mitfahrer vorsorglich zur Abklärung über mögliche Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Mit Entgegenkommenden zusammengestoßen

BURGEBRACH. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Grasmannsdorf und Failshof, kam es am Mittwochabend zu einem Verkehrsunfall. Im Begegnungsverkehr prallte ein 45-jähriger Fahrer eines  VW-Transporters mit einem VW eines 31-Jährigen zusammen. Dabei zersprangen jeweils die Außenspiegel und Fensterscheiben an den Fahrzeugen. Durch den entstandenen Scherbenflug wurde ein dahinter fahrender Opel-Astra einer 31-Jährigen erheblich beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Zur Fahrbahnreinigung war die Feuerwehr Burgebrach an der Unfallstelle eingesetzt.

Unfallflucht in der Hofeinfahrt

REUNDORF. Gegen einen schwarzen Renault/Clio, der in einer Hofeinfahrt in der Ortsstraße „Am Kindergarten“ abgestellt war, stieß ein unbekannter Autofahrer in der Nacht zum Mittwoch. Obwohl er einen Sachschaden von ca. 1.800 Euro verursachte, setzte er  seine Fahrt unerkannt fort.

Hinweise zu den Verkehrsunfallfluchten erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.